Corona: Geruchs- und Geschmacksverlust bei Infektion

Wageningen-Wissenschaftler arbeiten weltweit zusammen, um Daten über den Verlust von Geruch und Geschmack bei Coronapatienten zu sammeln.

Coronapatienten verlieren den Geruch und Geschmack. Bild: GABOT.

Anzeige

Menschen, die das Coronavirus in sich tragen, können ansteckend sein, bevor Symptome wie Husten und Fieber auftreten. Viele von ihnen scheinen den Verlust von Geruch und Geschmack bereits in einem früheren Stadium zu erleben. Wageningen-Wissenschaftler arbeiten weltweit zusammen, um Daten über den Verlust von Geruch und Geschmack bei Coronapatienten zu sammeln. Diese breit angelegte Forschung kann zu einer früheren Diagnose beitragen. Auch Sie können durch das Ausfüllen des Online-Fragebogens helfen, wenn Sie kürzlich Corona artige Beschwerden hatten.

Bereits im März erschienen die ersten Berichte über Menschen, die durch eine Infektion mit dem Coronavirus ihren Geruch und Geschmack verloren haben. Es gab Köche, die keinen Knoblauch mehr schmecken konnten, und Menschen, die nicht mehr den Gestank einer Windel oder eines Katzenklo oder den Geruch von Shampoo rochen. Britische Ärzte warnten, dass der Verlust von Geruch und Geschmack ein Signal für eine Corona-Infektion sein könnte. Auch Ärzte in anderen Ländern, wie China und Italien, sahen dieses Phänomen.

"Es wird immer deutlicher, dass Geruchs- und Geschmacksverlust eines der Symptome sein kann, wenn Menschen mit dem Coronavirus infiziert sind. Inzwischen sind sogar Fälle bekannt, in denen dies das einzige Symptom war", sagt Sanne Boesveldt, außerordentliche Professorin am Wageningen Department of Human Nutrition & Health. Sie ist auf die Erforschung von Geruch, Geschmack und Essverhalten spezialisiert.

Besseres Bild

Es wurden bereits einige kleinere Studien durchgeführt, die zeigen, dass 30 bis 90% der Coronapatienten einen Geruchs- und Geschmacksverlust erleiden. Diese Studien sind jedoch auf sehr unterschiedliche Weise durchgeführt worden. Um sich ein besseres Bild zu machen, haben jetzt sechshundert Ärzte und Wissenschaftler des Global Consortium for Chemosensory Research (GCCR) mit einer großen internationalen Studie begonnen. Boesveldt koordiniert die Forschung für die Niederlande. Wageningen ist einzigartig, weil die Universität Geschmack, Geruch und Ernährung in Verbindung studiert und Boesveldt als der Experte auf diesem Gebiet gilt.

Umfrage

Zusammen mit anderen GCCR-Forschern stellte Boesveldt einen Fragebogen zusammen. Jeder, der in den letzten vierzehn Tagen coronaähnliche Symptome hatte, kann den Fragebogen ausfüllen. Auch wenn Sie positiv auf COVID-19, die durch das Coronavirus verursachte Krankheit, getestet haben, bittet Boesveldt Sie um Ihre Teilnahme.

Warum die begrenzte Frist von zwei Wochen? "Wir fragen gezielt nach der Dauer und Abfolge der verschiedenen Symptome, und je länger es her ist, desto weniger detailliert erinnern sich die Menschen an den genauen Verlauf", erklärt Boesveldt. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert etwa zehn Minuten und kann online erfolgen.

Früherkennung

Der Fragebogen ist in bis zu 20 Sprachen erhältlich. Auf diese Weise erhoffen sich die Forscher viele Informationen und ein besseres Verständnis des Virus. So ist beispielsweise noch nicht genau bekannt, wie früh der Verlust von Geruch und Geschmack auftritt und wie lange er anhält. "Wenn sich die Menschen erholt haben, scheint es zurückzukehren", sagt Boesveldt.

Darüber hinaus können umfangreiche und damit statistisch verlässliche Daten zu einer früheren Diagnose beitragen. "Es gibt Hinweise darauf, dass Geruchs- und Geschmacksverlust wahrscheinlicher ist als Symptome wie Fieber und Husten. Wenn Menschen sofort in Hausisolation oder Quarantäne gehen, sobald sie ihren Geruchs- oder Geschmackssinn verlieren, kann die weitere Verbreitung des Virus eingeschränkt werden".

Befallene Riechzellen

Darüber hinaus ziele die Forschung vor allem auf ein besseres Verständnis des Virus ab, so Boesveldt. Sie vermutet, dass eine Coronainfektion nur den Geruchssinn beeinträchtigt. Im Allgemeinen beruht die Wahrnehmung des Geschmacks zu einem großen Teil auf dem Geruch. "Wenn Leute in das Riech- und Geschmackszentrum kommen und sagen: 'Ich schmecke nichts mehr', sind 95% des Geschmackssystems noch intakt. Die Menschen erleben einen Geschmacksverlust, weil der Geruch von Lebensmitteln verschwindet".

Wenn wir eine Erkältung und eine verstopfte Nase haben, riechen wir schlecht. Aber mit COVID-19 scheint etwas anderes zu geschehen. Boesveldt: "Es scheint, dass das Coronavirus an einen bestimmten Rezeptortyp bindet, der in der Nase sehr häufig vorkommt. Dies sind spezielle Zellen, die auf Reize reagieren. Wir glauben, dass das Virus das Gewebe angreift, das die Geruchsrezeptoren enthält, die normalerweise dem Gehirn signalisieren, dass Gerüche erkannt werden können".

Heimtest für Geruch und Geschmack

Boesveldt arbeitet derzeit zusammen mit anderen Forschern an einem Heimtest für Personen, die möglicherweise COVID-19 haben. "Mit diesem Test können die Menschen testen, ob sie besser oder schlechter riechen, und verfolgen, wie es sich entwickelt", sagt Boesveldt. "Es ist noch nicht so einfach, Produkte zu finden, die jeder Mensch auf der Welt in seinem Küchenschrank oder Badezimmer hat. Zucker und Salz sind nach wie vor gefragt. Aber etwas Saures und Bitteres, wie Essig und Kaffee, ist schwieriger. Für den Dufttest wollen wir zum Beispiel Shampoo verwenden. Auch wenn jeder ein anderes Shampoo hat, bleibt der Geruch im Laufe der Zeit konstant".

Der Heimtest wird noch vor dem Sommer verfügbar sein. Darüber hinaus werden die Forscher weiterhin Daten sammeln und analysieren. Der Fragebogen wird für einen längeren Zeitraum online verfügbar bleiben. Boesveldt: "Es wird auch interessant sein, später den Verlauf einer zweiten oder dritten Viruswelle zu verfolgen. (WUR)

Kommentare (25)


Birtj 22. Mär. | 16:52

Wurde vor 30 Tagen positiv getestet.Danach verlor ich von einem auf den anderen Tag komplett Verlust von Geschmack und Geruch .Bisher noch nicht wieder

 
Max 12. Mär. | 20:04

Hallo,
Ich bin an Weihnachten an corona erkrankt. Bin 16 Jahre/1,80/gesund. Ich hatte 14 Tage geschmacks+ geruchsverlust, danach kam alles wieder. Das Problem: Obst schmeckt nicht mehr, Früchte schmecken eklig, ein undefinierbarer Geruch + Geschmack. Früchte, Obst, Früchtetee, Wasser mit fruchtgeschmack usw. Was kann das sein bzw wann hört das wieder auf? Kann ich jetzt mein Leben lang keine Früchte mehr zu mir nehmen? Im Internet findet man auch nix wirklich. Bin echt ein bisschen verzweifelt wobei ich doch gesund bin. Von corona an sich habe ich absolut nix gespürt bist auf den Geschmack/Geruch. Falls jemand eine Lösung hat immer her damit:)

 
Tamara 03. Apr. | 19:37

Hallo Max!
Das ist richtig interessant, denn ich habe die exakt selben Symptome. Bin 26 und kerngesund, auch die Corona Infektion habe ich bis auf Schnupfen und ein leichtes Kratzen im Hals weggesteckt. Lustigerweise hat der Geschmscksverlust, bzw eigentlich die Geschmacksverwirrung, erst gut einen Monat nach meiner Infektion begonnen - erst konnte ich den Lebkuchen nicht riechen, danach die Windel meines Neffen ohne Probleme wechseln und heute habe ich oft einen komischen Geruch in der Nase von dem ich weder weiß wie ich ihn beschreiben soll, noch woher er eigentlich kommt. Obst (ausgenommen frisch gekauftes) hat einen komischen Bei- und Nachgeschmack uns Cola kann ich nicht mehr trinken - schmeckt für mich absolut ekelhaft. Bin auch etwas ratlos, da ich sehe gern Obst esse und es teilweise auch runterzwänge um meine Ernährung etwas ausgewogener zu gestalten. Wie du sagst, leider findet man im Internet nichts dazu - ich hoffe einfach mal, dass der "Zustand" nicht von Dauer ist.

 
Lucy 04. Mai. | 19:57

Ich bin 17 und habe meinen Geschmack und Geruch noch im Oktober 2020 und mit 16 Jahren verloren. Ich kann seit etwa seit 3 Monaten nichts als Milch- Reis- und Getreideprodukte essen. Jegliche andere Kost ist ungenießbar bis zu dem Punk, dass ich allein aufgrund des aufdringlich grauenvollem Geruch von eg. Kräutern oder Gurke nicht mehr am Tisch mit meiner Familie sitzen kann und gegessene Kost ausbreche. Es wird von Tag zu Tag schlimmer und alle halten es für gespinne oder dass ich mich doch bitte zusammenreißen sollte. Und ich kann mich einfach nicht an den immergleichen Geruch gewöhnen.

 
Sascha 10. Jul. | 15:02

Habe das selbe problem, bin 25 und komplett gesund & sportlich. Hatte ebenfalls 14 tage kompletten geschmacks & geruchsverlust und 2tage kopfschmerzen, sonst absolut gar nichts. Der geschmack kam schleichend wieder aber nun schmecken viele sachen anderst oder eben extrem eklig. Bei gurken merke ich es am meisten, ich könnte kotzen bei dem geruch. Bis auf pouletfleisch schmecken auch viele fleischsorten komisch und teilweise nicht geniessbar. Cola kann ich auch nichtmehr trinken, richtig komischer künstlicher ekliger geschmack.

Die infektion ist nun schon 8monate her... habe langsam die hoffnung aufgegeben da man im internet nichts findet und der arzt meint dagegen kann man nichts machen einfach abwarten. (Am anfang wurde mir gesagt nach ALLLER SPÄTESTENS 6monaten wird sich der geschmack wieder normalisieren, jetzt sind schon 8...)

 
Sven 04. Feb. | 16:25

Hallo ich bin Sven 28 Jahre1,83 m gross und 79 kg schwer und Zweifacher Familienvater
Angefangen hat es mit einer starken Erkältung mir war so kalt nachts dass ich die Heizung voll angemacht habe und sogar eine dicke winterjacke tragen musste beim schlafen.begleitet wurde das mit extrem viel frieren und kaltschweiz. Angefangen hat das an einem Freitag bis es mir Sonntag ganz schlecht ging montags hatte ich einen extrem faulen und widerwertigen chlorartigen Geschmack im Mund alles ist ungenießbar..habe mir Montag mittag essen bestellt was immer gut ist..aufeinmal schmeckte das essen faul und schlecht dachte mir vielleicht war das abgelaufen und Gammelfleisch...es konnte nicht verzehrt werden..nicht weiter drüber nach gedacht bis ich heftigen Hunger hatte und mir ein Cheeseburger zuhause machte..stellte ich aufeinmal fest das der Burger genau so gammelig schmeckte wie das bestellte essen vom Mittag..Daraufhin lies ich das essen meine Frau probeschmecken und sie sagte alles schmeckt normal..Jetzt haben wir schon Donnerstag und seit Montag schmeckt alles ekelhaft ausser Jogurt Obst und frischkäse,Getränke wie saure Säfte. Ich habe mich nicht auf corona testen lassen aber gehe stark davon aus das ich an covid 19 erkrankt bin...ich fühle mich jetzt ganz ok nur bisschen schwach könnte viel schlafen..
Denke bis zum Wochenende bin ich wider fit nur das mit dem Geschmack ist eine nicht so tolle sache weil man nicht mehr schmeckt sondern weil alles verfault schmeckt.
Ich hoffe das es wider normal wird.
Es ist schockieren wie viele Menschen das selbe leiden haben und nur wenige von zeitnahe Besserung sprechen.

 
Max 12. Mär. | 19:45

Hallo, mir geht es genauso. Bin an Weihnachten an corona erkrankt. 14 Tage kein Geschmack+Geruch. Danach ging es wieder. Bloß kann ich kein Obst und Gemüse mehr essen. Das Essen schmeckt faul, nichtmal Früchtetee, Wasser mit Geschmack usw. Überall da wo "Obst" drinn ist. Ist es bei dir inzwischen weg? Oder gibt es da Medikamente oder sonstiges. Möchte ja eigentlich zum Arzt aber falls du mir schonmal was sagen kannst hilft mir das schwer. Bist der einzige den ich gefunden hab der genau die selben Probleme hat:)
Wäre lieb wenn du antwortest
LG

 
Kleinwächter 28. Nov. | 14:24

Ich rieche seit ein paar Tagen überhaupt nichts nur so ein komischer Geruch und Geschmack ist auch nicht wirklich da. Hab auch trockenen Husten. Hab mich vor zwei auf corona testen lassen. Aber das Ergebnis ist negativ. Bin jetzt verwirrt bilde ich mir die Symptome bloß ein oder ist der Test falsch. Ich bin ratlos.

 
Selo 26. Dez. | 18:59

Genau das selbe hab ich grad auch!Ich hatte Kontakt zu einem Positiv getesteten.Ich musste für 14 Tage in Quarantäne und wurde 2 Tage später auch getestet.Test war Negativ (Kam nach 4 Tagen)1 Woche nach Kontakt hab ich aber Erkältungsähnliche beschwerden und mein Geruchs und Geschmacksinn ist weg.
Ist denn bei Ihnen mittlwerweile alles wie vorher?

 
Maja Tiedemann 23. Nov. | 06:18

Muss ich Zuhause bleiben wenn mein Geschmack sin weg und ich Verdacht habe auf corona

 
Maja Tiedemann 23. Nov. | 06:18

Muss ich Zuhause bleiben wenn mein Geschmack sin weg und ich Verdacht habe auf corona

 
Jacqueline 20. Nov. | 22:23

Hallo bei mir ist ähnlich,ich habe vor mehr als 14 Tagen komische Geruchs-und Geschmackswahrnehmungen und auch eine positive Testung und auch eine zwei wöchige Quarantäne hinter mir, hatte in all der ganzen Zeit keine Erkältugssymtome kein Fieber oder dergleichen. Nur mit dem Geschmack und Geruchsinn sind die Probleme geblieben, immer einen metallischen, süß säuerlichen Geruch. Das belastet mich sehr,manchmal denke ich ,ich bilde mir das nur ein ,ich ekel mich vor mir selbst gehe dann vermehrt duschen oder esse Kaugummi nur um einen anderen Geschmack im Mund zu haben.
Wird das je wieder besser oder sich ändern??? Es ist belastend für mich und unangenehm.


 
Eileen 19. Jan. | 19:11

Hey, ich habe auch diesen seltsamen Geruch in der nase der ab und zu durch kommt. Ich bin auch positiv getestet, kann nichts riechen und schmecken aber jch rieche diesen ekligen südlichen Geruch ich muss mich schon jucken vor Ekel. Habe es seit 2wochen ist es bei Ihnen mittlerweile weg:(?

 
Dominik 09. Nov. | 07:57

Ich kann seit 7 Tagen nicht mehr automatisch Atmen, ich atme flash 1 sek ein und 1 sek aus. Heute beim Frühstück schmeckt alles so anders. Wie eine unbekannte giftige Substanz

 
Katharina C 30. Okt. | 22:17

Ich habe am Montag einen Test gemacht, weil ich Fieber bekam. Freitag einen neuen Test gemacht aufgrund von Geschmacksverlust. U siehe da. Da war ich plötzlich positiv. Ich versteh den ersten noch immer nicht. Aber tja. Nun gilt meine quarantänezeit erst ab Freitag..

 
Simo 31. Okt. | 18:05

Hallo Katharina und sonst noch welche Symptome lg...

 
Manfred Arnhold 28. Okt. | 07:26

GERUCH UND VERLUST VON GESCHMACKSINN KANN AUCH DURCH ALLERGIE SCHNUPFEN GESCHEHEHEN.VOR 16 JAHREN HATTE ICH FÜR 6 TAGE WEDER GESCHMACK NOCH GERUCH UND DA GAB ES NOCH KEIN COVID 19.

 

Anzahl Kommentare:25