BuGG: 11. BuGG-Fassadenbegrünungssymposium

Am 21. November findet in Düsseldorf das mittlerweile 11. BuGG Fassadenbegrünungssymposium statt, zu dem der Bundesverband GebäudeGrün e.V. (BuGG) herzlich einlädt.

Viele Infos rund um vertikales Grün beim BuGG-Fassadenbegrünungssymposium. Bild: BuGG

Anzeige

Das Fassadenbegrünungssymposium am 21.11.2019 in Düsseldorf wird ausgerichtet in Kooperation mit dem Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL), dem Bund Deutscher Landschaftsarchitekten e.V. (BDLA) und der Schweizerischen Fachvereinigung Gebäudebegrünung e.V. (SFG).

Das ganztägige Seminar, das sich an Architekten/innen, Landschaftsarchitekten/ innen, Stadtplaner/innen, Kommunale Fachbehörden, Ausführungsbetriebe und Baubeteiligte richtet, vermittelt durch Fachreferenten sowohl bau- als auch vegetationstechnische Grundlagen und Aktuelles rund um die Fassadenbegrünung. Unter anderen sind folgende Themen geplant:

• Die Rolle von Fassadenbegrünungen in Düsseldorf
• Ergebnisse der aktuellen Städteumfrage zur Förderung von Fassadenbegrünungen
• Architektur und Fassadenbegrünung. Baukonstruktion
• Grundlagen zum Thema Moos
• Die „Moosmaschine“ aus Hannover
• Brandverhalten begrünter Fassaden. Ergebnisse aktueller Untersuchungen
• Klimastation Würzburg. Untersuchungsergebnisse zur Fassadenbegrünung
• Vielfältige Wirkungen durch Efeu & Co.: Feinstaubbindung und mehr

Die Teilnahmegebühr für das ganztägige Symposium beträgt 110 Euro und nur 79 Euro für Mitglieder der teilnehmenden Verbände. (BuG)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.