BUGA: Themengarten Natur im Wandel

Welche Pflanzen werden nachhaltig in unseren Gärten stehen? Und welche sind trockenresistent und hitzebeständig, aber auch Starkwetterereignissen gewachsen? Die Antwort liefert das Unternehmen Fichter GmbH aus Magdala, welches mit seinem Themengarten auf der Bundesgartenschau Erfurt genau diesen Fragen nachgeht.

Themengarten der Firma Fichter Garten- und Landschaftsbau GmbH auf der Bundesgartenschau in Erfurt. Bild: FGL.

Anzeige

„Natur im Wandel“ weist bereits im Titel des Themengartens auf die Veränderungen durch den Klimawandel hin. Ein künstlich ausgetrockneter Bachlauf sowie die ausgewählte Bepflanzung sind im Zeichen des Klimawandels zu sehen. Die offenen Blüten des Hibiskus sowie die Blütenrispen des Sommerflieders laden Insekten und Schmetterlinge dazu ein in unserem Garten süßen Nektar zu probieren. Eine zentrale Esskastanie spendet Schatten im Sitzbereich und lädt dabei zum Verweilen ein. Vorwiegend silberfarbene Pflanzen kennzeichnen den mediterranen Charakter der Gartengestaltung. Neben Hitzephasen und Wassermangel halten die Pflanzen auch kurzzeitiger Überflutung stand. Natürliches Niederschlagswasser wird pflanzenverfügbar von den Wegen abgeleitet und kann sich in einer Mulde sammeln.

Der Garten regt den Besucher dazu an, sich mit den Pflanzen auseinander zu setzen, die sich aus dem mediterranen Raum in unseren Breitengraden langsam niederlassen. Die Kombination aus Strukturen und Farben der Pflanzen sowie die im Garten verarbeiteten Mineralien – Muschelkalksteine aus Thüringen – sind harmonisch darauf abgestimmt.

Die Fichter Garten- und Landschaftsbau GmbH hat seit 1993 ihren Firmensitz in Magdala und gehört zur August Fichter Gruppe, die seit nun 100 Jahren als Traditionsunternehmen im GaLaBau tätig ist. Mit erfahrenen Händen, kreativen Köpfen und moderner Technik schafft das Team der Fichter GmbH nachhaltige Werte für Mensch und Natur.

Der Garten wird von Ende April bis Anfang Oktober 2021 im Rahmen der Bundesgartenschau Erfurt in den Themengärten am Eingang des egaparks präsentiert. Die insgesamt 7 Themengärten repräsentieren das Können der Mitgliedsunternehmen des Fachverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen e.V.. Als Experten für Garten und Landschaft sind rund 4.000 Unternehmen bundesweit durch das Signum leicht zu erkennen. (FGL)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.