BUGA: August in den FGL-Themengärten

Im August strahlt die Sonne besonders kräftig und lange. Das merkt man vor allem am vermehrten Wasserbedarf der Gartenpflanzen. Regelmäßiges Gießen ist unerlässlich. So auch in den Themengärten des Fachverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen e.V. (FGL) auf der Bundesgartenschau (BUGA) in Erfurt.

Blütenrispen des Sommerflieders laden Insekten ein im Themengarten der August Fichter GmbH auf der Bundesgartenschau in Erfurt zu verweilen. Bild: FGL.

Anzeige

Durch den Klimawandel stehen Fragen wie: Welche Pflanzen werden nachhaltig in unseren Gärten stehen? Und welche sind trockenresistent und hitzebeständig, aber auch Starkwetterereignissen gewachsen, besonders im Fokus. Antworten darauf findet man in den Themengärten des FGL auf der BUGA. Besonders das Unternehmen Fichter GmbH aus Magdala, geht mit seinem Themengarten genau diesen Fragen nach: Mit Pflanzen wie zum Beispiel Perückenstrauch und Fetthenne wurden Pflanzen ausgewählt, die mit wenig Wasser auskommen. Weiterhin wurden die Pflasterflächen so gestaltet, dass Niederschlagswasser pflanzenverfügbar von den Wegen abgeleitet wird und sich in einer Mulde sammeln kann. Die offenen Blüten des Hibiskus sowie die Blütenrispen des Sommerflieders laden auch Insekten und Schmetterlinge dazu ein in diesem Garten zu verweilen. Eine zentrale Esskastanie spendet Schatten im Sitzbereich und silberfarbene Pflanzen wie das Heiligenkraut kennzeichnen den mediterranen Charakter der Gartengestaltung. Darüber hinaus erwarten die Besucher der Themengärten eine Vielzahl von blühenden Stauden wie zum Beispiel Sonnenhut, Salbei und Katzenminze.

Eine weitere Möglichkeit der Hitze etwas entgegenzusetzen ist die Gestaltung eines Wassergartens: ob zur Entspannung, zur Abkühlung oder einfach nur zum plantschen für Mensch und Tier. Die Lebendigkeit von Wasser und die große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten bieten für jeden Gartentyp etwas. In unterschiedlichen Formen, fließend oder stehend, bereichert Wasser die insgesamt sieben Themengärten am Eingang des egaparks auf der BUGA in Erfurt. Vom Quellstein über den Bachlauf bis hin zum individuellen Wassergarten reicht das Angebot, wenn Landschaftsgärtner das nasse Element in die Gärten integrieren. Die Mitgliedsunternehmen des Fachverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen e.V. präsentieren dies eindrucksvoll auf der BUGA in Erfurt.

Die FGL Themengärten sind von Ende April bis Anfang Oktober 2021 im Rahmen der Bundesgartenschau Erfurt in den Themengärten am Eingang des egaparks zu besichtigen. Die insgesamt 7 Themengärten repräsentieren das Können der Mitgliedsunternehmen des Fachverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen e.V.. Als Experten für Garten und Landschaft sind rund 4.000 Unternehmen bundesweit durch das Signum leicht zu erkennen. (FGL)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.