BUGA 2021: Landschaftsgärtner präsentieren Themengärten

Ob Urlaub im Garten oder arbeiten im Garten-Office – die Themengärten der Landschaftsgärtner zeigen, wie und wo man den Sommer 2021 verbringen kann.

Die Themengärten der Landschaftsgärtner zeigen, wie und wo man den Sommer 2021 verbringen kann. Bild: FGL.

Anzeige

Nicht nur die Besucher der Bundesgartenschau in Erfurt können das grüne Freiluftwohnzimmer erleben, sondern auch digital können sich Gartenfans unter www.GaLaBauTreff.de inspirieren lassen.

Sieben Themengärten von acht Garten- und Landschaftsbau-Unternehmen zeigen neben dem Haupteingang des egaparks beeindruckendes landschaftsgärtnerisches Können auf der Bundegartenschau. Jeder Garten hat einen ganz eigenen Schwerpunkt mit ausgewählter Bepflanzung, hochwertigem Material und einzigartiger Einrichtung. Das Besondere dabei: Alle Gärten sind rund.

Moderne Outdoorküchen, einladende Sitzgelegenheiten, Spielräume, Sonnenplätze und Schattenplätze inmitten von Blumen, Stauden, Weinreben und Wasser laden ein, sich wohl zu fühlen. So ist der Garten für viele Menschen Erholungsort oder Teil des Wohnens. Udo Lindenlaub, Regional-Präsident des GaLaBau-Verbandes in Thüringen erklärt dazu: „Wir zeigen Ihnen in jedem einzelnen Garten, was heute in der Gartengestaltung möglich ist. Es lohnt sich, jeden dieser Orte zu besuchen und die Stimmung einzufangen, die durch Worte nur unzureichend wiedergegeben werden kann.“ Bei der Planung der Gärten stand auch die Pflegeleichtigkeit im Vordergrund. Denn es zeigt sich, dass auch begrünte Gärten wenig Pflege benötigen, wenn die richtige Pflanzenauswahl erfolgt. Verschiedene regionale Materialien wurden ebenfalls in den Gärten verbaut.

Neben den Themengärten sind die Landschaftsgärtner stolz auf die Bundesgartenschau Erfurt 2021, die aufzeigt, wie sehr die Gestaltung mit Pflanzen und Grünflächen eine Stadt positiv prägt. Die GaLaBau-Unternehmen haben auf allen Flächen daran mitgewirkt, Neues entstehen zu lassen. Parks bieten den Menschen Erholung und Geselligkeit. Insbesondere während der Pandemie zeigt sich, dass Spielplätze und Grünanlagen für das Wohlergehen der Bürger einen großen Beitrag leisten.

Für alle Garteninteressierten, die die Themengärten derzeit nicht besuchen können, gibt es ein umfangreiches digitales Angebot, die Gärten zu erkunden. Auf der Internetseite www.galabautreff.de/garten.aspx sind neben den Beschreibungen der einzelnen Gärten auch Bildergalerien, Detail-Informationen zum Bau und zur Pflanzung auch Audio-Führungen durch die Gärten zu entdecken. (FGL)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.