"Blumen - 1.000 gute Gründe": Neue Aktionen

Zwei tolle Locations in zwei großen Städten, zwei starke DIY-Themen, 16 kreative Influencer aus den Bereichen Lifestyle, Food und DIY und jede Menge Freude an der Arbeit mit Blumen & Pflanzen.

Zwei tolle Locations in zwei großen Städten, zwei starke DIY-Themen, 16 kreative Influencer aus den Bereichen Lifestyle, Food und DIY und jede Menge Freude an der Arbeit mit Blumen & Pflanzen. Das waren die Zutaten für ein erfolgreiches Event-Wochenende der Initiative „Blumen – 1.000 gute Gründe“ in Köln und Berlin. Mit einem exklusiven Foto-Workshop in einem Kölner Profi-Atelier und einem spannenden Grill-Event im Weberstore in Berlin sorgte die Initiative für jede Menge Aufmerksamkeit in der Blogosphäre und freut sich auf eine abwechslungsreiche Berichterstattung in den verschiedenen Blogs. Aufgrund der gut vernetzten Influencer erwartet die Initiative eine Gesamtreichweite von rund 800.000 Fans und Followern.

Tasty Gardening in Berlin – Kräuter erleben und inszenieren
„Blogger, YouTuber, Instagramer, Snapchater und Twitterati, die sich für Blumen und Pflanzen begeistern, gehören zu den wichtigsten Multiplikatoren der grünen Branche“, so Michael Hermes, Bereichsleiter Marketing bei Landgard. Die so genannten Influencer sind heute diejenigen, die mit ihren kreativen Ideen und Beiträgen im Web vor allem junge Käuferschichten begeistern und für grüne Produkte inspirieren.“ Für einige dieser Influencer hatte die Initiative an zwei Standorten ein besonders kreatives Betätigungsfeld vorbereitet. So wurde im Flagshipstore der angesagten Grillmarke Weber das Event „Tasty Gardening“ inszeniert, bei dem elf kreative junge Köpfe an das Thema „Kräuter, Blüten und Gemüse aus dem eigenen Garten“ herangeführt wurden.

Neben spannenden Gemüserezepten, die an diversen Weber-Grills ausprobiert wurden, konnten die Teilnehmer unter der professionellen Anleitung von Floristikmeisterin Victoria Salomon Kräuter und saisonale Blumen in eigenen Tischdekorationen verarbeiten. Dabei entstanden viele unterschiedliche Werkstücke, die im Nachgang zum Event ihren Weg in die Kanäle der Blogger und YouTuber sowie in die Ideenwerkstatt und Social Media-Accounts der Initiative finden werden. Dort werden sie mit dem Hashtag #1000gutegruende langfristig für Aufmerksamkeit sorgen. Ein Video zum Event in Berlin ist im YouTube-Kanal der Initiative „Blumen – 1.000 gute Gründe“ zu finden. Hier ist der Link: https://www.youtube.com/watch?v=2NyhnWodjGo 

Foto-Workshop in Köln – 1.000 gute Gründe für professionelle Blumenbilder
Coole DIYs und schöne Blumen sind das eine, hochwertige Bilder davon für den eigenen Blog zu schießen das andere. Das wissen vor allem die fünf Bloggerinnen, die der Einladung der Initiative zum 1.000 gute Gründe-Fotoworkshop mit der Fotografin Sabrina Rothe gefolgt sind. Ziel war es, im kleinen Kreis unter professioneller Anleitung Zimmerpflanzen zu fotografieren und für den eigenen Blog bereitzustellen. Dabei sollten die Teilnehmer viele Tipps- und Tricks von der Fachfrau mitnehmen, um langfristig noch bessere Fotos der eigenen DIYs und Blumendekorationen machen zu können. Denn je stärker ein Bild, desto mehr Likes und Follower im Web. In lockerer kleiner Runde widmeten sich die Teilnehmerinnen daher den Themen „Gestalten mit der Kamera“ sowie „Licht und Arrangement“ und konnten sich von der Fachfrau auch individuelle Fragen beantworten lassen. So kam im privaten Fotoatelier von Sabrina Rothe schnell kreative Workshop-Stimmung auf, die trotz heißer Außentemperatur bei allen fünf Bloggerinnen bis zum Ende nicht nachließ. Auch als die ersten Profifotos im Gepäck und per Hashtag #1000gutegruende in den Social MediaKanälen waren, standen Kamera und Smartphone nicht still.

Für die Initiative zwei erfolgreiche, reichweitenstarke Events, die nicht nur für mehr Bekanntheit sorgen, sondern langfristig Blumen und Pflanzen kreativ kommunizieren und kreative Köpfe an die generische Botschaft binden: Es gibt 1.000 gute Gründe für Blumen und Pflanzen – ob im Fotoatelier oder auf der nächsten Grillparty. 

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.