GABOT-Ranking: Die Top150 Instagram-Accounts der Floristik

Für Floristen ist Instagram besonders interessant, weil wohl kaum ein anderer Social Media Kanal besser Inspiration, Ästhetik und Fotografie auf höchstem Niveau vereint.

Instagram ist für Floristen ein interessanter Kanal. Bild: GABOT.

Anzeige

Instagram ist eine Social-Media-Plattform zum Teilen von Fotos, Videos und Live-Streams. Gleichzeitig haben die registrierten Nutzer die Möglichkeit, mit der Kernfunktion der Fotoapp digitale Filter über die geposteten Bilder und Videos zu legen und die Beiträge auf Facebook, Twitter, Tumblr, Flickr und natürlich Instagram zu teilen. Mit der Raute (#) werden sogenannte Hashtags eingeleitet, die für eine Kategorisierung der Bilder sorgen. Idealerweise werden einem Bild mehrere Hashtags zugeordnet.

Durch die Verwendung des Smartphones ist es ein unheimlich schnelles Medium, auch Bildausschnitte können in den Mittelpunkt gestellt und über die App gepostet werden. Das Bildformat ist in der für Instagram typischen Form quadratisch und erinnert an frühere Polaroidbilder. Als Nutzer kann man anderen folgen. Durch Hinzufügen von Kommentaren ist eine Konversation möglich.

Instagram gehört immer noch zu den am schnellsten wachsenden Social-Web-Plattformen, obwohl es andere Dienste wie Snapchat oder Musically gibt, die noch einmal deutlich jüngere Zielgruppen ansprechen. Für Floristen ist Instagram besonders interessant, weil wohl kaum ein anderer Social Media Kanal besser Inspiration, Ästhetik und Fotografie auf höchstem Niveau vereint. Was liegt also näher, als diese Plattform für die eigenen Botschaften über Blumen, Pflanzen, Farben, Formen und Stilfragen zu nutzen.

Schaut man sich Rankings zu Influencern auf Instagram an, so geht es üblicherweise um Promis, also Fashion Blogger, Fußballer, Models, Youtube-Stars, Parodieseiten oder ähnliches. Die GABOT-Redaktion hat einen anderen Ansatz gewählt. Im Vordergrund dieses Rankings stehen alle floristischen Themen und die Verwendung von Blumen. Im vorgelegten Ranking sind darum nicht nur Floristen, sondern auch Stylisten, Eventveranstalter oder Styleblogger zu finden, denen Blumen oder die Verwendung von Blumen sehr am Herzen liegt. Die Auswahl der Accounts ist International und subjektiv. Die Aufstellung ist nach der Follower-Anzahl (also nach Reichweite) sortiert. Die Anzahl der Posts weist das GABOT-Ranking ebenfalls aus. Dabei zeigt sich, dass die Mehrzahl der im Bereich der Floristik aktiven Instagramer nachhaltig unterwegs ist. Das Ranking soll eine erste Bestandsaufnahme sein und einen Überblick verschaffen, mit welcher Bildsprache und mit welchen Aktivitäten die einzelnen Accounts um Abonnenten werben.

Es kann durchaus sein, dass hier Instagram-Accounts vergessen wurden, die dennoch in diesem Ranking ihren Platz finden sollten. Schreiben Sie am besten den jeweiligen Accountnamen unten in die Kommentare und einen Grund, warum der von Ihnen vorgeschlagene User im Ranking fehlt.

Aus der Marketingperspektive kann man Einiges aus der Top150-Übersicht mitnehmen: Es ist erkennbar, welche Themen auf Instagram spannend sind und Potential haben. Making-of-Stories, Hintergründe oder private Einblicke machen die eigene Marke anfassbar und erlebbar. Am erfolgreichsten sind diejenigen, die ihre eigene Webseite mit klassischen PR-Maßnahmen und Social-Media-Plattformen wie Instagram oder Pinterest verbinden und Inhalte so über möglichst verschiedene Zugänge einem breiten Publikum anbieten. Dieser Ansatz ist vor allem für diejenigen Floristen spannend, die nicht (mehr) über ein klassisches Ladenlokal verfügen.

Erfolgreiche "Influencer" auf Instagram kommunizieren wie Nutzer und nicht wie "Unternehmen"

Vielleicht ist es genau dieser Ansatz für die kreativen Gestalter, der ein Instagram-Account sinnvoll erscheinen lässt. Viel besser als mit authentischen Bildern ähnlich wie mit sogenannten mood boards, lassen sich Emotionen oder "Stimmungen" nicht transportieren. So lassen sich mit einfachen Mitteln Eindrücke zu aktuellen Arbeiten oder Projekten genauso wie der eigene Stil und florale Designs in Szene setzen. Kunden kann auf diese Weise auch vermittelt werden, welche Blumen im jeweiligen Monat gerade "Saison" haben.

Die Bedeutung von Instagram wird auf jeden Fall noch zunehmen und bietet eine wunderbare Möglichkeit in Bild und Ton (ja live - mit den sogenannten Instagram Stories), Menschen in die eigene Entwicklung einzubeziehen. Social-Media-Kanäle werden dauerhaft ohne Zweifel zu einem festen Bestandteil in der digitalen Kommunikation. Die Erstellung von Inhalten und die Anwendung einer individuellen Strategie und Bildsprache wird dabei zum Schlüsselfaktor.

Inspiration und Kennenlernen

Für diejenigen, die sich bislang noch näher mit Instagram befasst haben, lautet die beste Empfehlung, die Instagram-App auf das Smartphone herunterzuladen und den einzelnen Bilderwelten der im GABOT-Ranking: Die Top150 Instagram-Accounts der Floristik erwähnten Accounts einen Besuch abzustatten.

Platz 1 - floretflower

Platz 2 - putnamflowers

Platz 3 - prettycitylondon

Platz 4 - tulipinadesign

Platz 5 - sarah_winward

Platz 6 - amy_merrick

Platz 7 - nicamille

Platz 8 - swallowsanddamsons

Platz 9 - siobhaise

Ein Beitrag geteilt von London (@siobhaise) am

Platz 10 - mcqueensflowers

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (1)


Lars Budde 05. Jul. | 23:20

Sehr spannend. Tolle Idee Euer Instagram-Ranking zum Thema Floristik!

 
Stefan Oberschelp 10. Jul. | 13:05

Vielen Dank für das Lob! Wir freuen uns, wenn hier noch weitere Accounts gepostet werden, die noch nicht gelistet sind!

 

Anzahl Kommentare:1