BGL: Landschaftsgärtner auf BUGA Heilbronn 2019 ausgezeichnet

Der Ehrenpreis des BMEL geht an Bietigheimer Gartengestaltung GmbH aus Tamm, der schon am Vorabend-Empfang überreicht wurde.

Über den Ehrenpreis des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) freute sich die Bietigheimer Gartengestaltung GmbH aus Tamm. Dr. Thomas Schmidt (BMEL), Achim Off, Alexander Keller und Arne Lehr (alle Bietigheimer Gartengestaltung GmbH) v.l.n.r. Bild: BGL.

Anzeige

Nach 42 Jahren kommt die BUGA wieder nach Heilbronn und damit eines der wichtigsten Stadtentwicklungsprojekte der letzten Jahrzehnte. Unter dem Motto „Blühendes Leben“ lädt die Stadt am Neckar die Besucher ein, großes gärtnerisches Können und hochwertige Architektur an 173 erlebnisreichen Tagen zu erleben. Gleichzeitig ist die BUGA das gärtnerische Highlight des Jahres auf der die Fachbetriebe des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus eindrucksvoll ihr Know-how bei der Anlage von Gärten und Grünanlagen zeigen. „Grund genug hier und heute einige GaLaBau-Betriebe für ihre herausragenden gärtnerischen Leistungen auf der BUGA Heilbronn 2019 auszuzeichnen“, so der Präsident des Bundesverbandes Garten-, Landschaft-und Sportplatzbau e. V., Lutze von Wurmb bei der Preisverleihung in Heilbronn.

Die Auszeichnung der GaLaBau-Betriebe fand anlässlich des BUGA Heilbronn 2019 Vorabend-Empfangs im Kongresszentrum Harmonie statt, der vom Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL), der BUGA Heilbronn 2019 GmbH und der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft mbH (DBG) ausgerichtet wurde. Eine unabhängige Fachkommission hatte zuvor die Leistungen der Garten- und Landschaftsbauunternehmen im Rahmen eines landschaftsgärtnerischen Bauwettbewerbs bewertet und über die Vergabe der Auszeichnungen entschieden.

Bietigheimer Gartengestaltung GmbH erhält Ehrenpreis des BMEL

Über den Ehrenpreis des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) freute sich die Bietigheimer Gartengestaltung GmbH aus Tamm. Der GaLaBau-Fachbetrieb hat nach dem Urteil der Jury hervorragende Leistungen bei den umfangreichen bau- und vegetationstechnischen Arbeiten gezeigt, insbesondere für die Bereiche Neckaruferpark, Innenhof und Sommerinsel. Die unterschiedlichen landschaftsgärtnerischen Arbeiten, wie zum Beispiel der Einbau von Natursteinblöcken und Stufen, Be- und Verarbeitung von Bodenbelägen, Stauden- und Wechselflorpflanzungen oder die Fertigstellungspflegearbeiten wurden in hervorragender Qualität durchgeführt. Die Mitarbeiter der Firma Bietigheimer Gartengestaltung GmbH zeichneten sich durch eine gute Kommunikation innerhalb der Baustelle und ein sehr hohes Maß an Hilfsbereitschaft aus. Das Berufsbild des Garten- und Landschaftsbaus wurde von der Firma Bietigheimer Gartengestaltung GmbH auf beispielhafte Weise repräsentiert.

Große Goldmedaille der DBG für Jörg Seidenspinner Garten- und Landschaftsbau GmbH

Die Große Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft mbH (DBG ging an die Firma Jörg Seidenspinner Garten- und Landschaftsbau GmbH für ihre bemerkenswerten Leistungen auf kontinuierlich hohem Niveau im Neckarhabitat, Floßhafen und beim Ausbau der VGL Baden-Württemberg Gartenwelten. Die Jury überzeugte das erstklassige und passgenaue Arbeiten mit den schweren Betonfertigteilen als auch das landschaftsgärtnerische Know-how bei den Baum –und Staudenpflanzungen. Aus Sicht der Jury spiegelte sich hier das hohe Ausbildungsniveau der engagierten und auskunftsfreudigen Mitarbeiter wider.

Fichter Garten- und Landschaftsbau GmbH mit BGL-Preis 2019 ausgezeichnet Die Fichter Garten- und Landschaftsbau GmbH aus Magdala erhielt den BGL-Preis 2019 für herausragend gute Leistungen in unterschiedlichen Bereichen. Die besonderen baulichen Anforderungen, wie zum Beispiel im Bereich des Sportfeldes im Campuspark, wurden exzellent gemeistert. Auch die Be- und Verarbeitung von Natursteinen, die Modellierung des Geländes und die Pflanzarbeiten im Bereich Schlösser und Gärten sowie am Strandspielplatz Karlssee sind in der Durchführung einwandfrei und vorbildlich. Die Mitarbeiter glänzten durch hervorragendes Fachwissen und Sie haben die Branche des Garten- und Landschaftsbaus auf besonders positive Weise vertreten, so das Urteil der Jury. (BGL)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.