BUGA: 100.000 Besucher am ersten Wochenende

Sonniges und warmes Frühlingswetter bescherten der Bundesgar-tenschau Heilbronn einen Traumstart. 100.000 Besucher nutzten die Osterfeiertage und kamen gleich übers erste Wochenende, um die BUGA der Vielfalt kennenzulernen. Allein am Sonntagabend ließen sich 12.000 Besucher von der Premiere der Wassershow auf dem Karlssee begeistern.

Strandspielplatz gut besucht. Bild: © BUGA Heilbronn 2019 GmbH.

Anzeige

„Es ist eine Freude, die gute Stimmung auf dem Bundesgartenschaugelände und in der Stadt zu erleben“, sagte Oberbürgermeister Harry Mergel. „Man spürt, die Bürger sind wieder stolz auf ihre Stadt“. Bereits am Eröffnungstag, Mittwoch, 17. April, strömten knapp 10.000 Besucher auf das 40 Hektar große BUGA-Gelände in der Innenstadt.

Zum Beginn des Festakts auf dem neuen Experimenta-Platz hatte es noch genieselt. Kaum hatte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann die 173 Tage lange BUGA der Vielfalt eröffnet, schien die Sonne. „100.000 Besucher sind für uns ein sehr gutes Ergebnis“, sagte Hanspeter Faas, Geschäftsführer der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH. „Das Wetter war für uns ein Glücksfall. Tulpen und alle Frühjahrsblumen zeigten sich auf den Punkt hin in voller Blüte. Wir haben ein wunderschönes erstes Wochenende in entspannter Atmosphäre und ohne größere Zwischenfälle hinter uns. Das macht richtig Spaß.“

Alle kamen auf ihre Kosten. Besucher – die von der Vielfalt der Informationen beeindruckt sind, Menschen, die entspannt am Wasser sitzen oder im Gras, Kinder, die ausgelassen spielen, Familien, die gemeinsam einen schönen Tag verbringen.

Die meisten Besucher nutzen den Eingang Innenstadt, Kranenstraße 20 neben dem Science Center experimenta. „Wir schließen daraus, dass viele Besucher mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommen oder mit dem Fahrrad", sagte Faas. Die Parksituation blieb entspannt.

Ungebrochen ist die Nachfrage nach Dauerkarten, die auch nach dem Start der BUGA online, an den BUGA-Kassen sowie bei den Vorverkaufsstellen zu erwerben sind. Von den mittlerweile 65.000 verkauften Gutscheinen sind 62.000 in eine personalisierte Dauerkarte mit Bild umgetauscht. Teilweise bildeten sich an den Personalisierungskassen lange Schlangen. „Das Interesse an Dauerkarten übertrifft unsere Erwartungen deutlich. Mit 35.000 haben wir im Wirtschaftsplan kalkuliert. Fast das Doppelte haben wir bisher erreicht. Wir freuen uns unglaublich über diesen Erfolg", sagte Faas. (BUGA Heilbronn)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.