Baum des Jahres Stiftung: Bäume pflanzen, Bäume schützen

Die Deutsche Baumkönigin setzt auf junge Generation zum Schutz unserer Bäume.

Die Ess-Kastanie. Quelle: Andreas Roloff/www.baum-des-jahres.de.

Anzeige

Seit dreißig Jahren setzt die Baum des Jahres Stiftung sich für Bäume ein. Um auf die Bedeutung der stummen, uns stets umgebenden botanischen Begleiter aufmerksam zu machen ruft die Baum des Jahres Stiftung seit 1989 den „Baum des Jahres“ aus. Zum internationalen Tag des Baumes am 25.4.2018 steht die Ess-Kastanie als Symbol für die Schutzbedürftigkeit der Bäume.

Jedem Jahresbaum stellt die Baum des Jahres Stiftung eine Botschafterin an die Seite: die Deutsche Baumkönigin. „Die Anwesenheit von Bäumen ist für uns oft so selbstverständlich. Doch wenn wir langfristig von ihrem wertvollen Nutzen für unser Ökosystem profitieren wollen, müssen wir uns ihrem Schutz widmen,“ appelliert die amtierende Deutsche Baumkönigin Anne Köhler zum internationalen Tag des Baumes. „Die Ess-Kastanie ist nur eine von vielen Baumarten unserer Breiten. Grade in Zeiten des Klimawandel könnte ihre Bedeutung als klimaresistente Baumart jedoch zunehmen.“

Einen Samen säen

Besonders wichtig ist der Deutschen Baumkönigin und der Baum des Jahres Stiftung bereits Kinder für den Schutz der heimischen Bäume zu sensibilisieren. „Pflanzaktionen mit Kindern finde ich besonders schön,“ verrät AnneKöhler„hier habe ich die Chance – buchstäblich – einen Samen zu säen. Diese Generation hat es in der Hand das zu schützen was wir heute pflanzen.“

Zum internationalen Tag des Baumes trägt die Deutsche Baumkönigin ihre Anliegen im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft in Berlin vor. Am nächsten Tag tut sie bei Kronberg im Arboretum Main-Taunus das was ihr besonders am Herzen liegt: mit Kindern eine respektable „Keste“ pflanzen.

Weitere ausführliche Informationen finden Sie unter www.baum-des-jahres.de 

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.