Anthura: Gewinnt Tuinbouw Ondernemersprijs

Anthura aus Bleiswijk ist der Gesamtsieger der 33. Ausgabe des Tuinbouw Ondernemersprijs, dem Unternehmerpreis der niederländischen Gartenbaubranche.

Anthura ein würdiger Gewinner des Tuinbouw Ondernemersprijs. Bild: Anthura.

Anzeige

Das Pflanzenzüchtungs- und Vermehrungsunternehmen Anthura kann sich ein ganzes Jahr lang als Botschafter für den Gartenbau bezeichnen. Anthura wurde vom Vorsitzenden Michiel F. van Ginkel für die beeindruckende Entwicklung des Unternehmens, seine Nachhaltigkeitsagenda und seine gute Arbeitgeberpraxis mit dem begehrten Preis ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Rahmen der gut besuchten Neujahrsveranstaltung der Gartenbaubranche im Keukenhof, Lisse, statt.

Vier Unternehmen wurden für den Unternehmerpreis Gartenbau 2019 nominiert. Es waren Anthura aus Bleiswijk, Dekker Chrysanten aus Hensbroek, Opti-flor aus Monster und Wim Peters Kwekerijen aus Someren. Alle vier Unternehmen zeichnen sich dadurch aus, dass sie auf ihre Weise eine bemerkenswerte Entwicklung durchlaufen haben, wodurch sie nicht nur heute, sondern auch in Zukunft erfolgreich sein können. Es war für die Jury nicht einfach, ihre Wahl zu treffen, denn sie sind wirklich alle Gewinner. Diese Unternehmer kann man zu Recht als die Perlen der Branche bezeichnen.

Letztendlich wurde die Entscheidung für Anthura getroffen, auch wegen der starken internationalen Positionierung, die viel Pionierarbeit erforderte und noch immer erfordert. Die drei Geschäftsführer streben nach einem gesunden Unternehmen, sind aber auch stark mit Projekten beschäftigt, die nicht immer ein wirtschaftliches Ziel haben. Das Konzept der "Nachhaltigkeit" zieht sich durch alle Betriebsprozesse. Die gut ausgebildeten Mitarbeiter erhalten die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln, wodurch das Unternehmen über viel Know-how und handwerkliches Können im eigenen Haus verfügt. Damit ist Anthura eine würdige Ergänzung der Liste der Gewinner des Tuinbouw Ondernemersprijs.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.