Weihnachtsbäume: Diebe schlagen überall zu

Überall werden in Deutschland in dieses Tagen Weihnachtsbäume verkauft. Dieses Saisongeschäft ruft auch immer wieder Diebe auf den Plan.

Überall werden in Deutschland in dieses Tagen Weihnachtsbäume verkauft. Dieses Saisongeschäft ruft auch immer wieder Diebe auf den Plan. Bild: GABOT.

Anzeige

Vorweihnachtszeit ins Weihnachtsbaumzeit. Das mit dem Verkauf von Weihnachtsbäumen ein gutes Geschäft zu machen ist, glaube viele Diebe und stehen ganze Partien, um sie hinterher dann zu verkaufen.

So entwendeten Diebe zwischen 18.15 Uhr am Mittwoch und 09.30 Uhr am Donnerstag im Petterweiler Weg in Groß-Karben rund 40 Weihnachtsbäume, eine Akku-Kettensäge und ein Stromaggregat.

Ebenso in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag waren bislang unbekannte Diebe in Greifswald unterwegs, um an möglichst viele Weihnachtsbäume zu kommen. Da wohl 60 Stück gestohlen wurden, dürften der oder die Täter nicht nur an das eigene weihnachtliche Wohnzimmer gedacht haben. Der Schaden wird inklusive zerstörter Zäune und Gurte auf fast 2.000 Euro geschätzt.

Unbekannte Täter sind in der Nacht zum vergangenen Freitag auf einen eingezäunten Platz in der Reichenaustraße in Konstanz eingedrungen und haben dort zehn Nordmanntannen im Gesamtwert von über 300 Euro entwendet.

Unbekannte haben am letzten Wochenende rund 40 Weihnachtsbäume gestohlen, die auf dem Gelände eines Verbrauchermarktes in Dauelsen zum Kauf angeboten wurden. Die Bäume waren durch einen Bauzaun gesichert, dessen Schrauben von den Tätern mit mitgebrachtem Werkzeug gelöst wurden.

Ein unbekannter Täter hat in der Zeit von Samstag auf Montag vom Parkplatz eines Supermarktes an der Grenzstraße in Wesel ca. 20 Weihnachtsbäume geklaut. Der Dieb hat wahrscheinlich mit einem Seitenschneider ein Loch in den Absperrzaun geschnitten und so die Bäume aus dem abgesperrten Bereich herausgeholt. Da sich der Dieb die etwa 20 Tannen wahrscheinlich nicht unter den Arm geklemmt hat, muss er sie mit einem Fahrzeug abtransportiert haben.

Zwischen Samstagabend und Montagmorgen entwendeten Täter von einem Parkplatz eines Discounters in der Beinheimer Straße in Wintersdorf mehr als 80 Tannenbäume.

Unbekannte gelangten zwischen Sonntagnachmittag und Montagfrüh widerrechtlich auf das Gelände eines Weihnachtsbaumverkaufs in Nordhausen. Das Gelände befindet sich auf dem Parkplatz des Kauflandes in der Frankenhäuser Straße und ist mit einem Bauzaun eingezäunt. Der oder die Diebe beschädigten den Zaun und stahlen anschließend mindestens zehn Weihnachtsbäume und einen Außenstrahler, der zur Beleuchtung des Platzes diente, im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro.

Große Beute machten Diebe in der Nacht von Freitag auf Samstag in Geislingen. Die Unbekannten entwendeten 130 Nordmanntannen vom Parkplatz des Marktkaufs. Die Weihnachtsbäume waren mit einem Zaun gesichert. Der oder die Täter durchtrennten diesen Zaun und gelangten so zu den Bäumen. Dem Inhaber entstand durch den Diebstahl ein Sachschaden im vierstelligen Bereich.

Nach ersten Schätzungen wurden in der Hammacherstraße in Hagen in der Vorwoche mindestens 30, vermutlich aber über 50 Tannen gestohlen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 2.500 Euro. (Quellen: ots)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.