VGL Bayern: Talentschmiede fördert ambitionierte Auszubildende

In Zusammenarbeit mit der DEULA Bayern veranstaltete der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern (VGL Bayern) ein umfassendes Förderprogramm für prädestinierte Auszubildende.

Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Talentschmiede in Freising stand am zweiten Seminartag das Zeichnen wirkungsvoller Gartenpläne auf dem Programm. Bild: Sabine Winterling, DEULA Bayern GmbH.

Anzeige

Von 2. bis 5. November 2021 erhielten 16 angehende Landschaftsgärtnerin- nen und Landschaftsgärtner in Freising ein intensives Training zur persönlichen Weiterentwicklung sowie zur Vertiefung ihrer fachlichen Kenntnisse und Fertigkeiten in ausgewählten Themenfeldern rund um den GaLaBau.

Mit Unterstützung externer Referenten standen folgende Schwerpunkte während des viertägigen Seminars auf dem Programm: die Persönlichkeitsentwicklung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter dem Motto „Gestern Azubi – heute Fachkraft“, die Aufgaben von Plänen im Garten- und Landschaftsbau, einschließlich dem Zeichnen wirkungsvoller Gartenpläne, die digitale Teichsteuerung in Theorie und Praxis sowie die Verbindung von Holz und Stahl im GaLaBau.

Bereits seit 2016 unterstützt der VGL Bayern mit der Talentschmiede die Ausbildung des Berufsnachwuchses im Freistaat. Gefördert werden Auszubildende aus AuGaLa-umlagepflichtigen Betrieben, die durch ihre besonderen Leistungen auf sich aufmerksam machen. Mit ihren herausragenden Noten in den Zwischenprüfungen qualifizieren sich die jeweils beiden Besten pro Regierungsbezirk. Da in Oberbayern durchschnittlich zwischen 35 und 45% aller bayerischen GaLaBau-Nach-wuchskräfte ihre Ausbildung absolvieren, stellt dieser Regierungsbezirk vier Teilnehmerinnen und Teilnehmer. (VGL Bayern)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.