Top 10: Die beliebtesten Grünpflanzen

In der Corona-Zeit verzeichneten Gartencenter einen Umsatzanstieg von 15%. Die meisten Menschen waren gezwungen, deutlich mehr Zeit zuhause zu verbringen und wollten es sich dort so gemütlich wie möglich machen.

Welche Grünpflanzen besonders beliebt und noch dazu pflegeleicht sind, hat das Haus- und Garten-Portal Heimwerker.de anhand von Online-Suchanfragen ausgewertet! Bild: Heimwerker.de.

Anzeige

Zimmerpflanzen sind dafür ideal, verschönern sie doch Räume nicht nur optisch, sondern tragen auch messbar zur Verbesserung des Raumklimas bei. Welche Grünpflanzen besonders beliebt und noch dazu pflegeleicht sind, hat das Haus- und Garten-Portal Heimwerker.de anhand von Online-Suchanfragen ausgewertet!

Auf Platz 1: Die Monstera! Die auch Fensterblatt genannte Grünpflanze stammt aus Südamerika und gehört zur Gattung der Aronstabgewächse. In der letzten Zeit sieht man sie immer häufiger auf einschlägigen Social-Media-Kanälen als hippe Zimmerpflanze oder auch als Muster im Design-Bereich, sodass es kaum wundert, dass sie ihr leicht angestaubtes Image als Staubfänger im Büro abstreifen konnte und nun mit 391.630 monatlichen Suchanfragen im Netz glänzen kann.

Die “klassische” Version hat die typischen langen Einschnitte im Blatt. Ebenso hübsch: Die auch als “Lochpflanze” bezeichnete Monstera der Variante “Monkey Leaf”. Die Pflanze sollte an einem hellen Standort, aber unbedingt ohne direkte Sonneneinstrahlung gehalten werden. Das Pflanzsubstrat sollte stets leicht feucht sein, doch Staunässe ist zu vermeiden.

Auf Platz 2: Der Drachenbaum! Die Arten der Gattung Dracaena bringen es auf 129.180 Online-Suchanfragen pro Monat. Die Pflanzen mögen es hell, aber nicht vollsonnig und sollten warm stehen, auch im Winter nie unter 15 Grad. Ausnahme ist der Kanarische Drachenbaum: Der kann im Sommer wind- und regengeschützt draußen stehen und verträgt im Winter Temperaturen bis 10 Grad.

Was das Gießen betrifft, sollten die Pflanzen möglichst nie trocken stehen, da sich sonst schnell die Blattspitzen verfärben. Vor allem bei geringer Luftfeuchtigkeit freuen sich diese Pflanzen, wie so viele Tropengewächse, über ein Ansprühen mit der Blumenspritze.

Auf Platz 3: Die Efeutute! Die dekorative Hängepflanze mit den herzförmigen Blättern schafft es mit 110.620 Suchanfragen auf den dritten Platz. Die Efeutute ist äußerst genügsam und braucht nur hin und wieder etwas Wasser. Auch mit Trockenperioden und wenig Licht kommt sie gut zurecht. Wer sich aber mehr helle Flecken auf den Blättern wünscht, sollte die Pflanze heller stellen, jedoch nicht ins pralle Sonnenlicht.

Auf Platz 4: Die Glücksfeder! 105.100 Online-Suchanfragen. Die Pflanze ist quasi unkaputtbar, erträgt Trockenphasen und die meisten Standorte und somit die ideale Einsteiger-Pflanze. Verzichten Sie nur auf direkte Sonneneinstrahlung und übergießen Sie die Pflanze auf keinen Fall – Staunässe verträgt sie z.B. gar nicht.

Auf Platz 5: Die Yucca-Palme! 104.720 Online-Suchanfragen. Der eigentliche Name ist “Riesen-Palmlilie”die Pflanze sollte eher selten, aber dafür durchdringend gegossen werden, im Sommer etwa einmal wöchentlich, im Winter nur einmal pro Monat.

Auf Platz 6: Der Geldbaum! 76.870 Online-Suchanfragen. Es gibt unzählige Arten, sodass für jeden Geschmack die richtige Sorte dabei sein sollte.

Auf Platz 7: Der Bogenhanf! 76.300 Online-Suchanfragen. Die Sansevieria freut sich über einen hellen bis halbschattigen Standort, aber bei Vollsonne könnten die Blätter verbrennen. Ansonsten ist die Pflanze recht anspruchslos und sehr gut für absolute Anfänger:innen geeignet.

Auf Platz 8: Der Gummibaum! 73.600 Online-Suchanfragen. Die auch als Indischer Kautschukbaum bekannte Pflanze gehört zu den Feigengewächsen.Den Gummibaum erst gießen oder ins Tauchbad geben, wenn die obere Erdschicht angetrocknet ist.

Auf Platz 9: Die Grünlilie! 71.860 Online-Suchanfragen. Wächst an fast jedem Standort, freut sich aber besonders über Sonne. Perfekt für Tierliebhaber:innen, denn die Pflanze ist nicht giftig für Haustiere.

Auf Platz 10: Der Elefantenfuß! 71.530 Online-Suchanfragen. Die äußerst pflegeleichte Pflanze ist ideal für Anfänger:innen da der Stamm viel Wasser speichert, muss der Elefantenfuß nur selten gegossen werden, im Winter gar nicht. (Heimwerker.de)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.