toom: Nützlingsfreundliche Pflanzen

Der Frühling ist da und mit ihm halten die verschiedensten Insekten Einzug in unsere Gärten. Biene, Marienkäfer und Co. sind dabei nicht nur schön anzusehen, sondern haben einen großen Anteil am Erhalt unseres Ökosystems.

Der Entomologe Rolf Witt prüft sukzessive das gesamte toom Pflanzensortiment und beurteilt, ob und welche Pflanzen für Wildbienen, Honigbienen, Hummeln und Schmetterlinge zum Blütenbesuch besonders geeignet sind. Bild: Rolf Witt.

Anzeige

Allerdings sind sie durch ein unzureichendes Nahrungsangebot immer stärker bedroht, worauf der Weltbienentag jährlich am 20. Mai aufmerksam macht. Um den Nützlingen im heimischen Garten zu helfen, bietet das „Nützlingsfreundlich“-Sortiment von toom nun eine klare Orientierungshilfe.

Dieses lässt die Baumarktkette seit diesem Jahr von einem unabhängigen Insektenexperten auf seine Bedeutung für die wichtigsten bestäubenden Insektengruppen, wie Wildbienen, Hummeln oder Honigbienen, überprüfen.Bei toom wird Nachhaltigkeit großgeschrieben. Dazu gehört selbstverständlich auch der Bienen- und Insektenschutz, an den jährlich am 20. Mai der Weltbienentag erinnert und der gleichzeitig dazu aufruft, Bienen und weitere Nützlinge besonders zu schützen. Um diesem anhaltenden Problem des massiven Arten- und Insektenrückganges ganzheitlich zu begegnen, verfeinert auch das Kölner Unternehmen sein insektenfreundliches Pflanzensortiment und arbeitet seit diesem Jahr mit dem unabhängigen Insektenexperten Rolf Witt zusammen.

Vorreiter im Insektenschutz

Der Entomologe mit Schwerpunkt auf Wildbienen und Wespen prüft sukzessive das toom Pflanzensortiment und beurteilt auf Basis evidenter Untersuchungen, ob und welche Produkte für Wildbienen, Hummeln, Honigbienen und Schmetterlinge zum Blütenbesuch geeignet sind. Denn diese Insekten mögen durchaus unterschiedliche Gewächse besonders gern. Das neue „Nützlingsfreundlich“-Sortiment hilft dem Kunden hier bei der besseren und schnelleren Auswahl. Damit ist toom nicht nur der erste Baumarkt, der sein insektenfreundliches Sortiment extern bewerten lässt, sondern nimmt auch mit der Differenzierung nach Nützlingen eine Vorreiterrolle ein.

Einsatz für die Artenvielfalt

Bereits 2015 hatte das Unternehmen besonders bienengefährliche Pestizide ausgelistet und im Folgejahr das sogenannte „Bienenfreund“-Sortiment eingeführt, auf das heute das neue „Nützlingsfreundlich“-Sortiment aufbaut. In Zusammenarbeit mit der Naturschutzorganisation „GLOBAL 2000“ arbeitet toom an der weiteren Reduzierung des Pflanzenschutzmitteleinsatzes in seiner Pflanzen-Produktion. Zudem hat toom durch die Beratung und Empfehlung des Insekten-Experten Witt einen Großteil des Sortiments an Nisthilfen für Insekten überarbeitet, sodass die Kunden nun zwölf verschiedene Varianten je nach gewünschtem Einsatzgebiet im Markt vorfinden. (toom)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.