Royal FloraHolland: Befristete Kulanzregelung

Royal FloraHolland bietet eine befristete Kulanzregelung für Betriebe an, die 100 % Digital noch nicht erfüllen können.

Anzeige

Royal FloraHolland hat dieses Jahr zusammen mit Gärtnern, Handelsvertretern, Käufern und Softwarelieferanten sehr intensiv daran gearbeitet, dass bis Ende 2020 alle Transaktionen im Direkthandel vollständig digital über Floriday laufen können. Kunden, die am 1. Januar 2021 noch nicht darauf eingerichtet sind, im Direkthandel 100% Digital zu arbeiten, können eine befristete Kulanzregelung bis maximal 31. März 2021 in Anspruch nehmen. Diese Kulanzregelung richtet sich an Gärtner, Käufer und Handelsvertreter, die derzeit noch auf die Verknüpfung mit ihrem Softwarepaket warten, und an Handelsparteien, die selbst bereits zu 100% Digital arbeiten, aber ihr Handelspartner noch nicht. Der Antrag für diese Kulanzregelung muss über die Softwarelieferanten gestellt werden.

Floriday hat im dritten Quartal 2020 die Entwicklungsphase für 100% Digital abgeschlossen. Alle wesentlichen Funktionen, um den Direkthandel über Floriday abzuwickeln, sind auf der Plattform und per API-Verknüpfung verfügbar. Immer mehr Gärtner und Käufer nutzen diese bereits für ihre Transaktionen im Direkthandel. Die meisten Softwarelieferanten sind damit beschäftigt, die Verknüpfung mit Floriday bei Gärtnern und Käufern zu installieren. Wir stellen aber momentan fest, dass trotz enormer Bemühungen, einige Softwarelieferanten noch nicht lange genug über die API-Verknüpfung (die Floriday zur Verfügung gestellt hat) verfügen und mehr Zeit benötigen, um die Installation bei ihren Kunden abzuschließen. Aus heutiger Sicht - einen Monat vor dem Stichtag - werden daher nicht alle Gärtner und Käufer rechtzeitig über eine funktionierende Verknüpfung zwischen ihrer Software und Floriday verfügen. Gärtner und Käufer, die hierauf noch warten, können aus diesem Grund eine Kulanzregelung nutzen, längstens bis zum 31. März 2021. Nach diesem Stichtag werden die Tarife für die Nutzung des Connect-EAB erhöht. Irgendwann wird die Connect EAB verschwinden.

David van Mechelen, CFO Royal FloraHolland: "100% Digital bleibt eine Spitzen-Priorität von Royal FloraHolland. Nur wenn wir als Branche in großem Maßstab digital kooperieren, können wir die Effizienz in der Branche erhöhen und die starke Marktposition der niederländischen Zierpflanzenbranche erhalten. Wir sind auf gutem Weg dahin, wir arbeiten hart und sehen auch dass viele Beteiligte nicht alles rechtzeitig fertig bekommen können.

Unser Ausgangspunkt ist, dass wir uns als Branche vollständig an die geltende Gesetzgebung halten. Wir möchten auch vermeiden, dass diese Betriebe trotz ihrer Bemühungen um 100 % Digital die Abrechnung über unseren Marktplatz ab 1. Januar 2021 nicht mehr nutzen können. Das ist ein Balanceakt, und wir haben uns dabei sorgfältig abgestimmt und Abwägungen vorgenommen. Als Ergebnis machen wir nun diese befristete Kulanzregelung verfügbar.

Wir tun mit der gesamten Branche alles dafür, dass in den nächsten Monaten doch noch 100% der Transaktionen im Direkthandel über Floriday laufen. Wir sind zuversichtlich, weil wir sehen, dass alle Marktteilnehmer intensiv damit beschäftigt sind."

Was bedeutet das?

Für Gärtner, Käufer und Handelsvertreter bedeutet das ab 1. Januar 2021 folgendes:

• Gärtner, Käufer und Handelsvertreter, die am 31. Dezember 2020 noch keine funktionierende Verknüpfung zwischen ihrem Softwarepaket und Floriday nutzen können, erhalten eine befristete Kulanzregelung bis 31. März 2021. Ihr Softwarelieferant registriert den Kulanzbedarf und meldet Royal FloraHolland, wer dafür in Frage kommt. Bis einschließlich 31. März 2021 ist es damit möglich, den Connect-EAB weiter zu nutzen. Sehen Sie sich das Flussdiagramm an, um zu sehen, ob die Kulanzregelung für Sie anwendbar ist. Ab 1. April 2021 werden die Tarife für die Nutzung des Connect-EAB erhöht.
• Alle wesentlichen Funktionen, um den Direkthandel über Floriday abzuwickeln, sind darin verfügbar. Gärtner, Käufer und Handelsvertreter, die in der Floriday-Benutzeroberfläche arbeiten wollen, rufen wir daher nachdrücklich auf, bis zum 31. Dezember 2020 die Bedingungen von 100 % Digital zu erfüllen.
• Für Gärtner, Käufer und Handelsvertreter, die nur über die Uhr handeln bzw. einkaufen, ändert sich nichts.

100% Digital

Mit 100% Digital machen wir den nächsten Schritt zur digitalen Transformation der Zierpflanzenbranche und realisieren zugleich das Ziel von Royal FloraHolland, Gärtner und Käufer auf zukunftssichere Weise miteinander zu verbinden und sie dabei zu unterstützen, ihre Betriebe nachhaltig wachsen zu lassen. 100 % Digital hilft uns, die verschärfte EU-Finanzdienstleister-Gesetzgebung (PSD2) unbestreitbar und optimal einzuhalten. In diesem Rahmen trifft Royal FloraHolland ergänzende Maßnahmen und wird höchstens bis 31. März 2021 zusätzlich kontrollieren, ob der Connect-EAB korrekt verwendet wird.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.