Park der Gärten: Jetzt kommt die Zeit für "leaf peeper"

Atemberaubende Laubfärbung ist die Besucherattraktion des Parks der Gärten im Herbst.

Lennart Böhlje, technischer Leiter des Park der Gärten, führt Besucher durch den „Indian Summer“ im Park der Gärten. Bild: Park der Gärten.

Anzeige

Am Sonntag, den 14. Oktober, öffnet der Park der Gärten in der Zeit von 9.30 bis 18 Uhr noch ein letztes Mal in diesem Jahr seine Tore. Das Motto dieser Sonderöffnung lautet „Herbstimpressionen im Park“. Grund dafür ist ein besonderes Naturschauspiel: Der Herbst taucht nicht nur das Ahorntal in warme Farben und vermittelt einen kleinen Eindruck vom „Indian Summer“, auch in vielen anderen Mustergärten und Pflanzensammlungen zeigen sich die Herbstlaubfarben als wichtiges Gestaltungsmittel. Der Anblick des vielfältigen Fruchtschmucks und der letzten Blütenpracht von Herbstblühern machen den Parkbesuch ebenso zu einem besonderen Erlebnis.

Fachkundige Führungen der beiden Parkgärtner Björn Ehsen und Lennart Böhlje zu den pflanzlichen Besonderheiten beginnen jeweils um 11 und 14 Uhr am Eingang. Auch die Niedersächsische Gartenakademie wird von 11 – 16 Uhr im Gartentreff vor Ort sein und zu allgemeinen Gartenfragen beraten. Ein Verkauf von attraktiven Gehölzraritäten, z. B. Herbstlaubfärbern und Fruchtgehölzen, erfolgt im Eingangsbereich durch die Westersteder Baumschule G. D. Böhlje.

Der Eintritt beträgt 7,50 Euro, Jahreskarteninhaber und alle Besucher unter 18 Jahren in Begleitung Erwachsener haben freien Eintritt. (Park der Gärten)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.