Park der Gärten: Herbstboten entdecken

Förderverein präsentiert am 22. und 23. September "Herbstblüher und Herbstfrüchte".

Herbstblüher und Herbstfrüchte. Bild: Park der Gärten.

Anzeige

Am Samstag und Sonntag, den 22. und 23. September jeweils von 9.30 bis 18 Uhr bietet der Verein zur Förderung der Gartenkultur Informationen und Wissenswertes zum Thema „Herbstfblüher und Herbstfrüchte" im Park der Gärten an.

Im Bereich des Vereins-Pavillons wird eine Vielfalt von herbstblühenden Erica gracilis und anderen Heidesorten (Calluna) in den verschiedensten Farben gezeigt. Bei Erica gracilis, die besonders als herbstliche Dekoration in Gefäßen, im Garten und auf dem Friedhof beliebt ist, gibt es viel neue Sorten mit überreicher Blüte. Bei den Heidepflanzen haben die Knospenblüher wie die "Garden Girls" inzwischen einen festen Platz erobert. Bei diesen Heidepflanzen öffnen sich die Blüten nicht vollständig und sie werden von Insekten nicht bestäubt. Dadurch behalten die Blüten über viele Wochen ihre Farbe. Ergänzt wird die Ausstellung mit der Vorführung von floristischer Verarbeitung von Heide und passendem Beiwerk durch Anne Bunjes, fertige Gebinde stehen auch zum Verkauf.

In der Nachbarschaft zur Heide ist eine Ausstellung mit Zier- und Speisekürbissen aufgebaut, die einen Ausschnitt aus der Vielfalt von Kürbissen zeigt. Der Kürbishof Peters aus Jade-Südmentshausen bietet Kürbismarmelade und eine Anzahl von selbstgemachten, originellen und ungewöhnlichen Kürbisprodukten zum Probieren und zum Kauf an.

Weitere Früchte des Herbstes sind die Tomaten, die sich in diesem Sommer sehr gut entwickeln konnten. Mitglieder des Vereins zur Förderung der Gartenkultur geben Tipps zu Sorten und Anbaumöglichkeiten von Tomaten im Hausgarten. Zusätzlich können die Besucher etliche besondere Tomatensorten probieren und davon Saatgut für die Tomatenkultur zu Hause mitnehmen. Zusätzlich werden einige besondere Tomatensorten wie Ochsenherzen, Pamino- oder Marzano-Tomaten sowie süße Naschtomaten zum Kauf angeboten. (Park der Gärten)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.