Park der Gärten: Stachelige Schönheiten

Ausstellung sowie Informationen zu Kakteen und Sukkulenten im Park der Gärten.

von links: Klaus Reis, Thomas Brand und Karin Schleicher (alle Mitglieder des Oldenburger Kakteenvereins) bauen mit viel Begeisterung ihre Pflanzenschätze im Park der Gärten auf. Bild: Park der Gärten.

Anzeige

Vom 01. bis 23. September präsentieren die Oldenburger Kakteenfreunde e.V. im Park der Gärten ihre stattliche Sammlung an wasserspeichernden Pflanzen. Die Ausstellung informiert nicht nur über die stacheligen Schönheiten, sondern klärt auch über verschiedene Irrtümer in Zusammenhang mit Kakteen auf. Neben ausführlichem Informationsmaterial, das die Besucher vor Ort finden und mitnehmen können, stehen an den Wochenenden die Experten für persönliche Beratungsgespräche zur Verfügung. Die Kakteen- und Sukkulentenausstellung kann während der Öffnungszeiten des Park der Gärten besucht werden und ist im Parkeintritt enthalten.

„Bei der Zusammenstellung der Ausstellung ist uns Pflanzenfreunden wieder einmal sehr deutlich geworden, welch prachtvolle Exemplare wir im Laufe der Zeit gesammelt haben und wie wunderschön diese Pflanzen sind“, schwärmt Siegfried Janssen, Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins. „Wir, die Oldenburger Kakteenfreunde, waren sehr erfreut, über das Angebot des Park der Gärten, hier - in dieser traumhaft grünen Umgebung - Teile unserer Sammlung zeigen zu können“, so Janssen weiter.

Die Ausstellung besteht aus zwei Teilen: im Schauraum stehen größere Agaven, Kugelkakteen, Aloen und weitere Pflanzen, die für die Terrasse oder den Garten geeignet sind. Der zweite, kleinere Teil befindet sich in einem Kleingewächshaus vor dem Schauraum und stellt Pflanzen vor, die sich an der Fensterbank oder einem kleineren Wintergarten pflegen lassen. Es handelt sich um kleinere Kakteen, kleinbleibende Aloen und weitere südafrikanische Pflanzen, die auch nicht die direkte Sonneneinstrahlung vertragen. (Park der Gärten)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.