Outdoor-Trend: Multifunktionaler City-Komfort

Trendbewußte Großstädter und sogar Hollywood-Schauspieler Liam Hemsworth pflanzen mit Begeisterung ihr eigenes Gemüse an. Was früher nur auf dem Land oder in den als spießig abgestempelten Schrebergärten üblich war, erobert jetzt die Metropolen.

Multifunktion ist Trumpf. Bild: GABOT.

Anzeige

Beim Urban Gardening wachsen Tomaten, Paprika und Erdbeeren auf Balkonen, Dachterrassen und in Hinterhöfen. Damit hat sich eine neue Gartenkultur etabliert, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Laut einer repräsentativen GfK-Umfrage im Auftrag der „Apotheken Umschau“ nutzen inzwischen 39% der Verbraucher, die einen Balkon oder Garten besitzen, diesen für den Anbau von Obst, Gemüse und Kräutern - Tendenz steigend. So wird das Sommer-Wohnzimmer zum echten Lebensraum. Und den wollen die Konsumenten stylisch und modern einrichten. Aktuell entdecken die Hersteller von Gartenmöbeln und - Accessoires verstärkt das Potenzial der urbanen Freiluft-Oasen. Im Fokus daher: der City-Outdoor-Trend mit Produkten, die sowohl elegant als auch praktisch und Platz sparend sind. Daneben kommen jetzt multifunktionale Möbel sowie Komfort- und Ergonomie-Features verstärkt nach draußen. Farblich dreht sich alles um Grün und gegrillt wird smart und mit aufwendigem Equipment - bis hin zur kompletten Outdoor-Küche. Alle Trends und Innovationen für die Outdoor-Saison 2017/18 zeigen rund 2.000 Anbieter auf der weltweit größten Gartenmesse spoga+gafa, die vom 3. bis 5. September 2017 in Köln stattfindet.

Top-Trend 2017/18: City-Outdoor wird raffiniert

Die Menschen zieht es in die Städte. Statt auf ein Häuschen im Speckgürtel setzen neben jungen Leute auch immer mehr Besserverdiener auf pulsierenden City-Lifestyle. Und die möchten nicht nur ihre Wohnung, sondern auch ihren Balkon wertig und stilbewusst einrichten. Deshalb gibt es in der Sommer-Saison 2017/18 eine große Auswahl an Produkten, die sich speziell an diese Zielgruppe wendet. Im Blickpunkt stehen hierbei designorientierte Outdoor-Möbel, die sich variabel einsetzen, immer wieder neu zusammenstellen und Platz sparend verstauen lassen. Sie warten mit einem leichten, zierlichen Look und stylischen Materialien auf, die von Indoor-Varianten kaum noch zu unterscheiden sind. Abgerundet wird die raffinierte Balkonwelt durch kompakte Sonnenschirme, Teppiche und Leuchten sowie Pflanzsysteme und Gärtner-Ausstattungen fürs Urban Gardening, mit denen kleine Flächen optimal genutzt werden können.

Multifunktion ist Trumpf

Die Zeiten, in denen wir das Outdoor-Sofa ausschließlich zum Sitzen genutzt haben, sind vorbei. Nicht zuletzt aufgrund des begrenzten Platzangebots auf Balkon und Terrasse erobern jetzt zunehmend multifunktionale Möbel das Sommer-Wohnzimmer. Die Hersteller überzeugen dabei mit viel Kreativität und bieten wahre Verwandlungskünstler an. So wird aus einer Liege im Handumdrehen eine Bank oder aus einem Daybed ein Sofa mit Tisch. Hocker eignen sich gleichzeitig als Beistelltisch, Sonnenschirme bieten Licht- und Heizstrahl-Funktionen und Pflanzgefäße verfügen über zusätzlichen Stauraum. Ganz vorn mit dabei sind auch die Grill-Hersteller. Ihre Modelle können inzwischen auch smoken, rösten und backen oder warten mit Specials wie LED-Beleuchtung und Powerbank-Kompatibilität auf.

Jetzt wird’s komfortabel

Kaufkräftig, qualitätsbewusst und wachsend - das ist die Zielgruppe der Best Ager. Laut Experten kommt bereits jeder zweite hierzulande ausgegebene Konsum-Euro von einem über 50-Jährigen. Eine attraktive Klientel, die auch für ihre grüne Oase bereit ist, tiefer als andere in die Tasche zu greifen - wenn die Produkte ihnen einen Mehrwert bieten. Und so erobern aktuell hochwertige Möbel die Outdoor-Bühne, die mit Komfort-Aspekten punkten. Die Auswahl reicht von ergonomisch geformten Stuhl-Schalen für rückenschonendes Sitzen und Liegen mit extra hohem Einstieg über Sonnenschirme, die per Fußtaster bedienbar sind, bis hin zu Pflanzgefäßen, deren Einsätze müheloses Bepflanzen ermöglichen. Wichtig dabei: Optik und Formensprache der Produkte sind schick - modern. So sprechen sie bei Weitem nicht nur Best Ager an, sondern alle, die es bequem mögen.

Farb-Trend: Es grünt so grün

Das macht Lust auf den Sommer: Greenery ist die Farbe des Jahres. Ob in der Mode, der Kosmetikindustrie oder dem Einrichtungsbereich - überall grünt und blüht es. Und nun kommt dieser Trend auch nach draußen. Im Zusammenspiel mit der Natur entsteht ein harmonisches, stimmiges Gesamtbild. Die Palette reicht dabei von kräftig - frischen Varianten bis zu gedeckten und dunklen Nuancen. Und da sich Grün mit vielen andere n Farben verträgt, lässt sich der Look gekonnt aufpeppen: Zusammen mit Gelb wird’ s strahlend, mit Rosa zart und mit Blau maritim. Darüber hinaus sind nach wie vor die klassischen Töne wie Weiß, Grau, Braun und Schwarz aus dem Garten nicht wegzudenken.

Grillen 2017: Ran an den Herd

Trends wie das Wintergrillen beweisen: Die Menschen lieben es, in der Natur zu brutzeln. Da es dabei gern immer ausgefeilter und raffinierter sein darf, sind komplette Außenküchen zunehmend gefragt. Erhältlich sind sie als mobile sowie feststehende Varianten. Je nach Nutzeranspruch bieten sie fast die gleiche Ausstattung wie ihre „ Indoor-Geschwister “: von Kochstellen über Arbeitsfläche und Spüle bis zum Stauraum. Weiteres optionales Schmankerl: Halterungen für Spieße, um größere Braten komfortabel zuzubereiten. So kann problemlos ein 3-Gänge-Menü in der Outdoor-Küche gezaubert werden. Parallel dazu werden auch die Grills immer ausgefeilter und multifunktionaler. Auf den Modellen lässt sich smoken, rösten, garen und backen. Auffällig ist, dass die Hersteller inzwischen komplette BBQ-Welten kreieren. Das Angebot reicht vom Sandwich-Einsatz übers Tranchiermesser bis zum Feuerzeug. Und um das Brutzel-Potenzial immer weiter zu erhöhen, wird die Zubehör-Palette permanent ausgebaut, zum Beispiel um Marshmallow - Grillspieße. Hinzu kommen immer neue smarte Features und App-Anbindungen.

Um die Wiederentdeckung einer alten Tradition handelt es sich beim Plankengrillen. Dabei werden Fisch, Fleisch und Gemüse auf Planken aus speziellen Hölzern (z .B. Erle, Hickory oder Zedernholz) gegart, wodurch ein besonderes Räucheraroma entsteht. Außerdem erhältlich: Varianten aus Salz.

Gartengeräte: Leistungsstark und intelligent

Gartenbesitzer lieben es, ihre grüne Oase selbst zu gestalten - nur allzu mühe voll sollte dies nicht sein. Deshalb sind weiterhin Produkte auf dem Vormarsch, die ihnen die Arbeit erleichtern. Dazu zählen Mähroboter und Akkugeräte ebenso wie Hochbeete und Blumenkästen, die mit Convenience-Features (z.B. Wasserspeicher) punkten. Zudem sind Sicherungssysteme für den Garten im Kommen. Gleichzeitig entdecken die Hersteller auch in diesem Segment die kaufkräftige Generation 50plus für sich und warten mit ergonomischen Werkzeugen oder Komfort-Hilfen auf. Die Digitalisierung ist ein weiterer Megatrend. Die Auswahl an intelligenten Systemen für das Sommer-Wohnzimmer steigt rapide. Ob autonomes Rasenmähen, smartes Gärtnern oder Grillen: den Möglichkeiten für technikbegeisterte Garten-Liebhaber sind kaum noch Grenzen gesetzt.

Die spoga+gafa 2017 ist für Fachbesucher am 3. und 4. September von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr und am 5. September von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter www.spogagafa.de

Der TAG DES GARTENS 201 7 ist für Endverbraucher und Fachbesucher am 2. und 3. September von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter www.tagdesgartens-koeln.de

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.