NL: Beekenkamp Plants investiert in neue Maschine

Beekenkamp Plants hat zusammen mit Flier Systems eine Maschine entwickelt, die bis zu 1.000 Trays oder Kisten pro Stunde verarbeiten kann.

Mit dem Kauf dieser Maschine investiert Beekenkamp weiter in die Automatisierung des Unternehmens und setzt sein Wachstum für die Zukunft fort. Bild: Beekenkamp.

Anzeige

Jedes Jahr werden über 200 Mio. Kohlpflanzen von Beekenkamp Plants in ganz Europa geliefert. Das bedeutet, dass die Trays, in denen die Kohlpflanzen geliefert werden, auch an den Standort Maasdijk zurückgeschickt werden.

Die Rückgabe der Tabletts oder Boxenist ein wichtiger logistischer Vorgang für die Kollegen in der Produktion. Täglich kommen Tausende von Trays und Kartons zurück. Regelmäßig verbleiben leere Pressballen oder Blumenerde in den Mehrweg-Trays oder -Kisten. Diese müssen entleert, gegebenenfalls gewaschen und gestapelt werden. Diese immer wiederkehrenden Tätigkeiten finden in geschäftigen, hektischen Zeiten statt.

Die Mitarbeiter aus dem Produktionsteam haben zusammen mit den Kollegen des Technischen Dienstes einen Plan initiiert, um gemeinsam mit Flier Systems eine Lösung dafür zu finden. Es wurde eine Maschine entwickelt, die speziell für Beekenkamp hergestellt wird. Diese Maschine ist multifunktional, sie ist geeignet für Tray 315, Tray 280, gelbe Anbauplatten für Obstkulturen und Kisten für Presstöpfe.

Der Kauf und die Entwicklung dieser neuen Maschine hat zu einer enormen Arbeitsersparnis geführt. Wo früher 5 oder manchmal 6 Mitarbeiter mit der Verpackungsverarbeitung beschäftigt waren, läuft die neue Maschine mit 1 oder 2 Arbeitskräften. Es können 1.000 Trays oder Kisten pro Stunde durchlaufen, wodurch die Verpackung noch schneller verarbeitet werden kann.

Mit dem Kauf dieser Maschine investiert Beekenkamp weiter in die Automatisierung des Unternehmens und setzt sein Wachstum für die Zukunft fort. (Beekenkamp)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.