Koppert: Wechsel zur nächsten Generation

Koppert Biological Systems bekommt nach mehr als 20 Jahren eine neue Leitung.

Paul Koppert, Henri Oosthoek und Robert Pathuis werden zusammen mit dem ehemaligen Vorstandsmitglied Peter Koppert und dem Berater John Budé einen Aufsichtsrat bilden. Bild: Koppert.

Anzeige

Die CEOs Paul Koppert und Henri Oosthoek sowie der CFO Robert Pathuis des biologischen Pflanzenschutzunternehmens werden die Leitung am 1. Januar 2022 abgeben. Die tägliche Leitung des Familienunternehmens wird auf die fünf anderen Vorstandsmitglieder übergehen.

René Koppert wurde zum CEO ernannt, Joram Oosthoek wird CFO, Martin Koppert wird Chief Business Officer (CBO) für die Landwirtschaft, René Ruiter wird die gleiche Rolle des CBO für den Gartenbau übernehmen, und Peter Maes wird Chief Strategy Officer (CSO).

"Als Vorstand sind wir stolz darauf, die Führung zu übernehmen. Als Familienunternehmen sind wir auf Langfristigkeit ausgerichtet und denken in Generationen. Wir werden weiterhin gemeinsam an der Zukunft dieses Unternehmens bauen, unsere Grundwerte bewahren und vor allem weiter an unserer Vision arbeiten und damit die Art und Weise, wie unsere Lebensmittel produziert werden, weiterhin positiv beeinflussen", sagt der zukünftige CEO René Koppert.

Paul Koppert, Henri Oosthoek und Robert Pathuis ziehen sich aus dem Tagesgeschäft zurück, werden das Unternehmen aber weiterhin in strategischen Fragen und bei Sonderprojekten unterstützen. Zusammen mit dem ehemaligen Vorstandsmitglied Peter Koppert und dem Berater John Budé wird in naher Zukunft ein Aufsichtsrat eingesetzt werden. Dieses neu gebildete Gremium wird die Geschäftsführung bei der Verwirklichung der Ziele des Familienunternehmens unterstützen.

Koppert ist der Weltmarktführer im biologischen Pflanzenschutz. Das Unternehmen hat Niederlassungen in dreißig Ländern und erzielt einen Umsatz von rund 300 Mio. Euro. Die Nachfolge innerhalb des Familienunternehmens wurde sorgfältig vorbereitet. Im Jahr 2018 wurde der Vorstand auf acht Mitglieder erweitert, um die Verantwortlichkeiten auf natürliche Weise zu übertragen und die wertvollen Erfahrungen zu sichern, wobei Kontinuität und Kundeninteressen an erster Stelle stehen.

Paul Koppert, Henri Oosthoek und Robert Pathuis blicken mit Dankbarkeit auf die vielfältigen Entwicklungen zurück, die Koppert im vergangenen halben Jahrhundert erlebt hat: "Wir sind sehr stolz auf unsere Mitarbeiter und unsere Kunden. Ihnen ist es zum Teil zu verdanken, dass sich unser Unternehmen so weit entwickelt hat; vom Pionier zu einem Unternehmen, das heute in 100 Ländern tätig ist. Seit mehr als 50 Jahren erforschen, formulieren und führen wir biologische Lösungen ein, die uns von der Schöpfung überliefert worden sind".

"Der weltweite Bedarf an einer nachhaltigeren Lebensmittelproduktion nimmt zu und erfordert mehr ökologische und natürliche Anbaubedingungen, die gleichzeitig produktiver, sicherer und gesünder sind. Gemeinsam mit unseren Partnern auf der ganzen Welt stellen wir das natürliche Gleichgewicht in Landwirtschaft und Gartenbau wieder her", sagt Paul Koppert.

"Was Koppert groß gemacht hat, sind unser Pioniergeist, unsere langfristige Vision und die Beharrlichkeit der Menschen, die an unsere Mission glauben, die Gesundheit der Menschen und des Planeten in Partnerschaft mit der Natur zu verbessern. Mit dem gleichen Engagement arbeiten wir weiter auf unser oberstes Ziel hin: 100% nachhaltige Landwirtschaft und Gartenbau weltweit", sagt Henri Oosthoek. (Koppert)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.