IGA Berlin: Gute Realisierung der 20. Hallenschau

Für die 20. Hallenschau der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 ist es dem Gestalterteam besonders gut gelungen, das Konzept der Halle umzusetzen.

IGA Berlin 2017. Screenshot: GABOT.

Anzeige

In der 20. Hallenschau der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 ist es dem Gestalterteam um Andrea Marchand - Firma Florwerk aus Burg - besonders gut gelungen, das Konzept der Halle umzusetzen. Sommerblumen bilden Wogen auf den geschwungenen Beeten und erzeugen damit eine ganz besondere Sommerstimmung.

Bei der Preisverleihung und Eröffnung der Hallenschau wurde die Ausstellungsbevollmächtigte der Deutschen Bundesgartenschaugesellschaft (DBG), Renate Behrmann durch die Deutsche Blumenfee 2016/2017 des Zentralverbandes Gartenbau e.V. (ZVG), Corina Krause, unterstützt. Renate Behrmann versprach den Besuchern ein zweiwöchiges Vergnügen. Denn diese Sommer-Präsentation wurde für eine Woche länger gestaltet als andere Schauen. Corina Krause bewunderte die Vielfalt der Produktgruppen und deren Umsetzung mit Sommerfeeling. Die Gestaltungsideen zeigen zudem neue Trends im grünen Bereich.

Die Jury war überzeugt von der Präsentation und vergab die Große Goldmedaille der DBG für ein beschwingtes Sommerblumen-Ambiente mit zahlreichen originellen Detail-Gestaltungen in feinsinniger handwerklicher Ausführung an Florwerk aus Burg. Farbenfroh und erfrischend zeigen sich die Blumenwellen. Durch den „Gartenzaun“ können die Besucher Digitalis und Stauden in außergewöhnlichen Farben erleben.

Gleich zwei Große Goldmedaille der DBG erhielt die Helmers Baumschulen GmbH aus Westerstede zum einen für ein zu dieser Jahreszeit in bester Qualität präsentiertes blühendes Hortensien-Sortiment, zum anderen für ein qualitativ hochwertiges breites Bambus-Sortiment. Hortensien und Bambus sind in einer selten gezeigten Sortenvielfalt zu sehen. Beeindruckend sind auch die typischen Sommerblumen unserer Gärten von Rose Saatzucht aus Erfurt. Die Jury vergab die Große Goldmedaille der DBG für ein vielfältiges Astern-Sortiment in höchster Qualität.

Jörg Puttfarcken aus Hamburg erhielt den Ehrenpreis des Landesverbandes Gartenbau Nordrhein-Westfalen e. V. für die Präsentation eines sehr guten Strandflieder- und Montbretien-Sortimentes. Besonders die Montbretien sorgen durch hohe Stückzahlen für einen Aha-Effekt.

Für eine dekorative und hochwertige Gefäßbepflanzung in sommerlichem Ambiente bekam die Blumen und Pflanzencenter Wosch GbR aus Zossen den Ehrenpreis der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz des Landes Berlin. Besucher holen sich hier gern Anregungen für das eigene Zuhause. (DBG/ZVG)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.