Hessen: Neue Fachkräfte für den Garten- und Landschaftsbau

Neue Fachkräfte für den Garten- und Landschaftsbau in Hessen ausgebildet.

Ausgebildete Landschaftsgärtner auf der Freisprechungsfeier in Bad Schwalbach. Bild: FGL.

Anzeige

Bei der Freisprechungsfeier in Bad Schwalbach erhielten 44 Landschaftsgärtner und 7 Gartenbauhelfer ihre Urkunde zur bestandenen Abschlussprüfung. Die hessische Umweltministerin Priska Hinz überreichte den frisch gebackenen Landschaftsgärtnern ihre Zeugnisse. FGL-Präsident Jens Heger und Jürgen Mertz, Präsident des Gartenbauverbandes Baden-Württemberg-Hessen, gratulierten dem Nachwuchs zu ihrem erfolgreichen Abschluss. Die Veranstaltung fand im festlich geschmückten Kurhaus in Bad Schwalbach statt. Anlass war die diesjährige Landesgartenschau im Kurpark direkt nebenan. Sie ist noch bis zum 07. Oktober 2018 geöffnet.

Die Freude über das erreichte Ziel bei den jungen Nachwuchs-Gärtnern war groß. Jens Heger, Präsident des Fachverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen (FGL) garantierte beste berufliche Perspektiven: „Sie haben den ersten großen Schritt in eine erfolgreiche berufliche Zukunft gemacht. Auf Ihre Leistungen dürfen Sie mit Recht stolz sein! Während Ihrer Ausbildung haben Sie Einsatzbereitschaft, Teamgeist, Durchhaltevermögen, Sorgfalt und Kreativität gezeigt - Eigenschaften die Sie als Gärtner auszeichnen. Damit haben Sie die hohe Qualität der Ausbildung in unseren hessischen Betrieben unter Beweis gestellt. Auf Ihnen ruht auch die Hoffnung unseres Berufsstandes, denn Ihre klugen Köpfe und fleißigen Hände stehen für die Zukunft unserer Branche.“

Jens Heger betonte, es gebe sehr viele Möglichkeiten, sich im Anschluss an seine Ausbildung weiter zu bilden und zu qualifizieren. Er forderte die jungen Nachwuchskräfte auf, ihr erworbenes Wissen beizubehalten, zu festigen aber auch auszubauen. So biete beispielsweise der Besuch einer Meisterklasse die Möglichkeit, später im Beruf verantwortungsvollere Aufgaben zu übernehmen und sich beruflich weiterzuentwickeln. (Quelle: FGL)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.