GROEN-Direkt: Beeindruckt mit Saisonmessen

Wussten Sie, dass GROEN-Direkt in der Hochsaison – ab 21. Februar – neben den regulären Mustermessen auch fünf große Saisonmessen veranstaltet? Themenmessen mit einem zusätzlichen Saisonakzent und entsprechendem Sortiment.

Mit einem einmaligen, aktuellen Sortiment reagiert der größte grüne Marktplatz Europas auf die saisonale Nachfrage. Bild: GROEN-Direkt.

Anzeige

Mit einem einmaligen, aktuellen Sortiment reagiert der größte grüne Marktplatz Europas auf die saisonale Nachfrage. Fünf Gründe, warum sich ein Besuch der Saisonmessen auf jeden Fall lohnt:

1. Für jede Saison ein spezielles Sortiment

Neben 5.500 einmaligen Musterpartien stehen spezielle Saisonprodukte im Mittelpunkt der Saisonmessen. Von Beetpflanzen und blühenden Sträuchern während der Frühlingstage bis hin zu Weihnachtsbäumen auf dem Winter-Weihnachtsmarkt. Auf jeder Themenmesse überraschen wir mit einem speziellen Saisonsortiment, das unsere Besucher live bewundern, riechen und fühlen können.

2. Zusätzliche Öffnungszeit: Montagabend

GROEN-Direkt präsentiert während der Saisonmessen nicht nur eine große Auswahl an saisonalen Produkten, sondern öffnet ihre Türen auch länger. Die Messen können auch am Montagabend besucht werden. Selbstverständlich sorgt GROEN-Direkt dabei für einen herzlichen Empfang ihrer Besucher. Ein schöner Moment für Einkäufer und Händler, sich zu begegnen.

3. Konzepteplatz

Während der Saisonmessen können Besucher sich durch bekannte aber auch neue Konzepte inspirieren lassen: Einheitliche Produktgruppen mit gleicher Ausstrahlung, die maßgeschneidertes Einkaufen – pro Sorte, Pflanze oder in kleinen Mengen - ermöglichen. In diesem Jahr stellt GROEN-Direkt auf dem Konzepteplatz nicht weniger als fünf neue Konzepte vor, wie Bambus, Heuchera, Nature2Nature, Gräser, Sträucher und über 1.500 Arten winterfeste Pflanzen.

4. Produktpromotionsplatz

Auf jeder Saisonmesse gibt es außer einem Konzepteplatz auch einen Produktpromotionsplatz. Dutzende von Erzeugern präsentieren hier ihr spezielles Sortiment. Mit anderen Worten: Die Saisonmessen sind der ideale Ort, um sich mit Züchtern auszutauschen und sich gleichzeitig ihr Angebot physisch anzuschauen.

5. Spezielle Aktionskarren

Auf jeder Saisonmesse gibt es spezielle Aktionskarren zu bewundern. Die Messebesucher können die speziell selektierten saisonalen Produkte auf diesen Karren mit Rabatt einkaufen. Der Ertrag der GREEN Education Fund-Aktionskarren geht vollständig an den GREEN Education Fund. GROEN-Direkt hat diesen Fonds im Rahmen ihres 25-jährigen Jubiläums gegründet, um zur Zukunft der Branche beizutragen, indem sie in Ausbildung und Expertise im Baumschulwesen und im Zierpflanzenbau investiert. (GROEN-Direkt)

Für den (online) Kalender:

Frühlingstage 4. und 5. April
High-Seasons Tage 2. und 3. Mai
Mid-Seasons Tage 30. und 31. Mai
Sommertage 20. & 21. Juni
Winter-Weihnachtsmesse 7. und 8. November

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.