GROEN-Direkt: Viele Besucher auf erster Saisonsmesse seit zwei Jahren

Die erste Saisonmesse "GROEN-Direkt Frühlingstage" fand am 4. und 5. April mit einem unerwartetem Besucherplus statt.

Unsicherheit im Handel führt zu geringerem Umsatz GROEN-Direkt Frühlingstage. Bild: GROEN-Direkt.

Anzeige

Aufgrund von COVID-19 konnte GROEN-Direkt zwei Jahre lang keine Saisonmessen in der gewünschten Form mit Ausstellern organisieren. Am 4. und 5. April wurde dies durchbrochen und es fand die erste große Saisonsmesse mit Ausstellern statt: die GROEN-Direkt Frühlingstage. Unter anderem wegen des extrem schlechten Wetters wussten die Organisatoren nicht, ob viele Besucher kommen würden. Aber die Erwartungen wurden weit übertroffen! Die Frühlingstage waren gut besucht.

Das enorm breite Angebot mit 4.000 einzigartigen Musterpartien, vielen schönen großen Solitärpflanzen, einer umfangreichen Konzeptpräsentation und mehr als zwanzig Anbietern auf der Product Promotion Plaza sorgte dafür, dass die Besucher positiv überrascht waren und wie immer in Scharen auf die Messe strömten. Die Messebesucher nahmen sich Zeit für das riesige Angebot und den gut bestückten Baumschulplatz. Die Umsätze waren gut, aber die Unsicherheit im Handel spiegelte sich in vielen Gesprächen auf der Messe wider. Der Verbraucher ist vorsichtig und der Einkauf folgt ihm. Alles in allem ist die Messeorganisation zufrieden und die GROEN-Direkt Frühlingstage waren angenehm voll!

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.