Fioretto®F1: Das andere Kohlgemüse

Fioretto®F1 ist das Ergebnis einer Kreuzung zwischen Blumenkohl und Brokkoli.

Fioretto®F1 ist eine Neuzüchtung aus dem Hause Graines Voltz. Bild: GABOT.

Anzeige

Mit ihren eleganten cremeweißen Blüten auf dünnen grünen Stielen sieht Fioretto®F1 aus wie Pflanzenkorallen. Die Neuzüchtung von Graines Voltz ist viel raffinierter als Blumenkohl und hat einen leicht süßlichen Geschmack mit einem Hauch von Haselnüssen. Ihre Röschen sind deutlich zarter als die des Blumenkohls. Wenn sie gekocht werden, bleiben die 10-20 g schweren Stiele leicht knusprig, mit einer schönen lindgrünen Farbe. Man braucht sie nicht zu schälen und kann die ganze Pflanze essen, vom Stiel bis zu den Röschen. Es gibt viele Möglichkeiten, Fioretto®F1 zuzubereiten: Roh in Dips oder Salaten, einfach als Snacks, gebraten, mariniert, als Suppe oder gebacken in Tempura-Teig. Dieses Kohlgemüse ist eine ausgezeichnete Quelle für die Vitamine C und B6, für Kalium und enthält viele Ballaststoffe. Fioretto®F1 kann als Kopf oder vorzerkleinert in Schalen verkauft werden. Es passt perfekt zu grünem oder violettem Brokkoli und kann bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Als einfach zuzubereitender und zu verzehrender Allrounder wird Fioretto®F1 dem Verbraucher eine ganz neue Seite des Blumenkohls näher bringen. Auf der SIVAL 2020, die im Januar im französischen Angers stattfand, wurde die Neuzüchtung im Innovationswettbewerb mit einer Bronzemedaille ausgezeichnet.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.