DRV: Nüssel zum Ehrenpräsidenten ernannt

Einstimmig haben jetzt die Mitglieder des Präsidiums des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV) Manfred Nüssel zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Manfred Nüssel und Franz-Josef Holzenkamp. Bild: DRV.

Anzeige

Durch sein vielfältiges und erfolgreiches Wirken für die landwirtschaftlichen Genossenschaften und in den Gremien des DRV hat sich Manfred Nüssel bleibende Verdienste erworben. Er hat sich über die Grenzen Deutschlands hinaus für die Ausbreitung, Entwicklung und Anerkennung der Genossenschaftsidee eingesetzt. Unter seiner Ägide haben die Genossenschaften den Übergang von der Zeit regulierter Agrarmärkte mit starren Marktordnungen hin zu weitgehend liberalisierten und offenen Märkten geschafft. Die genossenschaftlichen Unternehmen bewähren sich im zunehmend internationalen Wettbewerb. Sie sind in den verschiedenen Sparten die starken und verlässlichen Marktpartner ihrer bäuerlichen Mitglieder. Mit diesem Ehrentitel würdigt das Präsidium Nüssels unternehmerischen Weitblick und seine politische Durchsetzungskraft.

Vom 1. Oktober 1999 bis zum 30. Juni 2017 stand Manfred Nüssel als erster ehrenamtlicher Präsident an der Spitze des DRV. (DRV)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.