Corteva Agriscience: Startet als unabhängiges Agrarunternehmen

Das US-Agrarunternehmen Corteva Agriscience hat sich erfolgreich von DowDuPont abgespalten und ist am 1. Juni an der New Yorker Börse als eigenständige Gesellschaft gestartet.

Börsengang von Corteva Agriscience an der New Yorker Börse. Bild: Corteva Agriscience.

Anzeige

Corteva, Inc. hat seine Abspaltung von DowDuPont erfolgreich abgeschlossen und Ist ab sofort unter dem Börsenkürzel „CTVA“ an der New Yorker Börse (NYSE) gelistet. Als reines Agrarunternehmen konzentriert sich Corteva Agriscience auf ganzheitliche Lösungen für Landwirte, die deren Erträge und Profitabilität erhöhen. Corteva startet weltweit mit einem breiten Sortiment in den drei Geschäftsbereichen Saatgut, Pflanzenschutzmittel und Digitale Services - und mit einer der vollsten Innovationspipelines der gesamten Branche.

Die Ausschüttung der Aktien erfolgte am 1. Juni: Jeder registrierte DowDuPont-Aktionär erhielt eine Corteva-Stammaktie für jeweils drei DowDuPont-Stammaktien, die zum Geschäftsschluss am 24. Mai 2019 gehalten wurden. Es kam außerdem zu Bargeldauszahlungen an DowDuPont-Aktionäre.

„Heute startet eine neue Art von Agrarunternehmen. Corteva Agriscience hat die besten Voraussetzungen, um im Wettbewerb zu bestehen und erfolgreich zu sein. Denn wir bieten den Landwirten genau die Komplettlösungen, die sie für nachhaltiges, langfristiges Wachstum und bessere Wirtschaftlichkeit benötigen“, sagte Jim Collins, Chief Executive Officer von Corteva Agriscience. „Als weltweit führender Anbieter für Saatgut und Pflanzenschutz im Wert von 100 Mrd. US-Dollar verfügt Corteva Agrlscience über zahlreiche Produktneuheiten in der Entwicklung, ein hohes Innovationstempo und vielfältige Vermarktungswege, die uns eine optimale Kundennähe ermöglichen. All das wird unser Wachstum vorantreiben und den Wert für die Aktionäre steigern. Unsere mehr als 21.000 engagierten Mitarbeiter verfolgen mit Leidenschaft unser Ziel: das Leben von Landwirten und Verbrauchern zu verbessern, nicht nur für diese, sondern auch für die nächste Generation.“

Corteva Agriscience ist in über 140 Ländern vertreten und erzielte 2018 einen Nettoumsatz von 14 Mrd. US-Dollar. Das Unternehmen ist an mehr als 150 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen präsent und hat mehr als 65 Wirkstoffe patentiert.

„Als neues unabhängiges Agrarunternehmen investieren wir intensiv in Innovationen, um ein organisches Wachstum über dem Marktdurchschnitt zu erreichen und die Rendite auf das eingesetzte Kapital zu verbessern“, erläutert Greg Friedman, Executive Vice President und Chief Financial 0ff icer von Corteva Agriscience. „Wir liegen gut im Zeitplan, um bis 2021 Kostensynergien in Höhe von 1,2 Mrd. US-Dollar zu erzielen, und wir sind zuversichtlich, dass wir unsere Margen erhöhen werden. Genauso wichtig ist unsere Verpflichtung, den Aktionären durch eine Kombination aus Dividende und Aktienrückkauf erhebliches Kapital zurückzugeben.“ (Corteva Agriscience)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.