Bloombux®: Überzeugt jetzt auch in Magenta

Die Suche nach einem Buchsbaumersatz, hat die Züchtung Bloombux so erfolgreich gemacht.

Immergruen, schnittvertraeglich und im Sommer blütenreich: 'Bloombux Magenta'. Bild: Inkarho.

Anzeige

Knapp zwei Drittel aller Internetnutzer mit Kaufabsicht starten zuerst eine Online-Suche, um ihr gewünschtes Produkt zu finden. Google ist dabei mit über 90% Marktanteil die am meisten genutzte Suchmaschine weltweit. Unter allen Google Suchanfragen hat der Begriff Bloombux, bereits eine Anzahl erreicht, die nicht nur unter Pflanzen hoch ist, sondern sogar mit großen Nahrungsmittelmarken mithalten kann. Bis zu 5.000 Mal wird der Suchbegriff Bloombux pro Monat bei Google eingegeben. Das ist für eine Pflanze außergewöhnlich viel.

Auf der eigenen Website www.bloombux.de finden die Verbraucher nicht nur Informationen über den Bloombux, sondern können gezielt nach Bezugsquellen in ihrer Nähe suchen. Die Eingabe der Postleitzahl reicht aus, um das nächstgelegene Gartencenter zu finden. Aber nicht nur das macht die Website so beliebt. „Wir verzeichnen stark steigende Zugriffszahlen auf der Bloombuxseite über Begriffe wie Buchsbaum oder blühender Buchsbaum. Das zeigt deutlich, wie dringend eine blühende Alternative zum Buchsbaum gefragt ist“, so INKARHO®-Geschäftsführer Ralf Lüttmann.

Unter der Rubrik „Ratgeber“ findet der Endverbraucher außerdem alles was er über den Bloombux wissen muss, darunter Tipps zum Pflanzen oder der richtigen Pflege. Ab sofort kann der Konsument sich auch zum kostenlosen Newsletter anmelden. Mit dem Newsletter können die Kunden noch gezielter angesprochen und mit Neuigkeiten rund um den Bloombux versorgt werden.

Neben dem bekannten rosa Bloombux bringt die neue Sorte 'Bloombux Magenta' eine zweite Blütenfarbe ins Spiel. Aber nicht nur die dekorative Optik macht den immergrünen Bloombux für Gartenfreunde so attraktiv, sondern auch seine Unempfindlichkeit gegen Buchsbaumschädlinge und Buchsbaumkrankheiten wie den Buchsbaumzünsler oder das Buchsbaum-Triebsterben. Im Gegensatz zu den anderen Buchsbaum-Alternativen ist der Bloombux außerdem zuverlässig winterhart (getestet bis -24 Grad). So muss der Bloombux selbst bei hartem Frost nicht abgedeckt werden. Auch Testpflanzungen in Finnland oder im Hochgebirge der Aplen, blieben ohne Frostschäden. Sowohl an halbschattigen als auch an vollsonnigen Standorten gedeiht der Rhododendron, der wie alle Inkarho-Züchtungen auf seine hohe Kalktoleranz selektiert wurde und damit auch in seinen Bodenansprüchen flexibel ist.

Die Suche nach einem Buchsbaumersatz, hat die Züchtung Bloombux so erfolgreich gemacht. Die üppige Blüte im Frühling ist dabei das große Extra von Bloombux. Das spiegelt sich nicht nur in den Verkaufszahlen wieder, sondern auch in den Google Suchanfragen, die sich stetig erhöhen.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.