Veiling Rhein-Maas: Uhrvorverkauf immer beliebter

Der digitale Vermarktungskanal Uhrvorverkauf erfreut sich immer größerer Beliebtheit und wird von immer mehr Anlieferern der Veiling Rhein-Maas zur Präsentation und zum Verkauf ihrer Produkte genutzt.

Anzeige

Der digitale Vermarktungskanal Uhrvorverkauf erfreut sich immer größerer Beliebtheit und wird von immer mehr Anlieferern der Veiling Rhein-Maas zur Präsentation und zum Verkauf ihrer Produkte genutzt. Er bietet den Anlieferern die Möglichkeit, den Kunden der Versteigerung einen Teil ihrer angelieferten Produkte zu einem festen Preis vor der Versteigerung anzubieten. Die Kunden können im Uhrvorverkauf von 14:00 Uhr am Vortag bis 5:00 Uhr morgens vor der Versteigerung bequem sowohl vom PC aus als auch über mobile Endgeräte einkaufen.

Steigende Nutzungszahlen
Mittlerweile haben mehr als 300 Kunden Zugangsdaten für den Online-Einkauf vor der Versteigerung erhalten. Immer mehr Kunden loggen sich täglich ein, um das Angebot einzusehen und einzukaufen. Das Angebot umfasst täglich mehr als 500 Partien. Seit der Einführung des Uhrvorverkaufs für alle Schnittblumen im März 2016, hat sich das Angebot auch für diese Produktgruppen schnell sehr positiv entwickelt. Inzwischen ist das Verhältnis der Umsätze, die durch den Verkauf von Schnittblumen und Topfpflanzen über den Uhrvorverkauf erzielt werden, etwa ausgeglichen.

Meinungen von Kunden und Anlieferern
Einen ausführlichen Artikel zu den Vorteilen des Uhrvorverkaufs sowie Meinungen zum Vermarktungskanal von Kunden und Anlieferern lesen Sie auch im Mittelteil der aktuellen Ausgabe der Rhein-Maas Temperamente.

Ansprechpartner Kunden und Anlieferer
Im Uhrvorverkauf können alle Schnittblumen und Topfpflanzen, die an der Versteigerungsuhr verfügbar sind, angeboten werden. Ausnahmen sind momentan noch im Topfpflanzenbereich Zwiebelpflanzen und geschmückte Weihnachtsartikel sowie alle Dekorationsartikel. (VRM)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.