Van Geel Orchideeën: Neuer Betriebsteil

"Es ist nicht ohne Risiko", gesteht Martijn van Geel gerne, aber dennoch ist er von der Richtigkeit seiner jüngsten Investition überzeugt.

Van Geel Orchideeën - ein Foto aus alten Tagen. Bild: GABOT.

Anzeige

Ein neues 1 Hektar großes Gewächshaus wurde kürzlich bei Van Geel Orchideeën in Erica fertig gestellt. "Dadurch können wir unsere Pflanzen länger als bisher kühlen, was sich auf die Qualität und die Anzahl der Knospen pro Pflanze auswirkt. Das Gewächshaus ist jetzt komplett fertiggestellt, nur der Kältespeicher muss noch gebaut werden. "

Ab Februar 2019 wird mit dem Topfen zusätzlicher Pflanzen begonnen, die im Januar 2020 dann in den neuen Standort wechseln werden. "Dann werden wir wöchentlich 10.000 weitere Pflanzen liefern können."

Es wird nicht sofort mit dem Pflanzen begonnen, da der Moment genutzt wird, um alte Gewächshaus-Abteilungen zu renovieren. Neben den Renovierungsarbeiten werden weitere 2.300 Solarmodule auf den Dächern installiert, die einen Großteil der Energie für die Kühlanlagen liefern sollen. Zusätzlich wird ein altes asbesthaltiges Dach saniert und mit einer neuen, isolierten Variante versehen.

Vor zwei Jahren waren bereits bei Van Geel Orchideeën bereits 1,8 ha Produktionsfläche hinzugekommen, so dass die Anbaufläche jetzt 5 ha Phalaenopsis beträgt. Damit hat sich der Betrieb in den letzten drei Jahren mehr als verdoppelt.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.