Raumschmiede GmbH: Investiert in die Zukunft

Die Raumschmiede GmbH wird aufgrund ihrer herausragenden wirtschaftlichen Entwicklung noch in diesem Jahr ihre Logistikkapazitäten strategisch erweitern. Hierzu erfolgte Mitte Mai am polnischen Standort in Posen der Spatenstich für ein neues Logistikzentrum mit rund 50.000 m² Lager- und Umschlagsfläche.

Garten-und-Freizeit.de ist aktuell sehr erfolgreich.

Anzeige

Partnerschaft mit Immobilienentwickler

Ab der geplanten Fertigstellung im November dieses Jahres verfügt die Raumschmiede GmbH dann zusätzlich zum Firmenhauptsitz in Genderkingen über einen zweiten großen und zukunftssicheren Warenumschlagplatz.Das neue Möbeldrehkreuz entsteht in Partnerschaft mit dem britischen Immobilienentwickler SEGRO und liegt direkt an der Autobahn von Warschau nach Berlin in unmittelbarer Nähe der aktuellen polnischen Niederlassung der Raumschmiede GmbH.

11 Hektar Logistik-Park

Der SEGRO Logistik-Park Goluski bei Posen wird exklusiv für die Raumschmiede GmbH erstellt und ausschließlich von ihr genutzt werden. Auf einer Fläche von elf Hektar entstehen aktuell eine Halle mit 49.000 m² Lagerfläche, 76 Verladerampen und vier Einfahrtstoren, ein Verwaltungsgebäude mit 1.400 m² Sozial- und Büroflächen sowie ein separates Gebäude für den Betriebsleiter.

Die nutzbare Logistikfläche wird damit gegenüber dem heutigen Standort mehr als verdoppelt. Der Park wird außerdem 30 Stellplätze für LKW und 80 Stellplätze für PKW bieten und mit einem Zugangskontrollsystem ausgestattet sein, das automatisch Nummernschilder liest und so für mehr Sicherheit sowie einen reibungslosen Verkehrsfluss für Mitarbeiter und Stammlieferanten sorgt.

Sicherheit und Nachhaltigkeit

Da für die Raumschmiede GmbH Sicherheit und Nachhaltigkeit Kernpunkte der Unternehmensphilosophie sind, haben diese Aspekte am neuen Standort oberste Priorität. Der Feuerwiderstand der gesamten Anlage wird über den gesetzlichen Normen liegen. Die verwendeten Baumaterialien werden nach ökologischen Kriterien ausgewählt, nach der Fertigstellung reduzieren eine LED-Beleuchtung sowie spezielle, innovative Heiz- und Belüftungssysteme den Energieverbrauch, während gleichzeitig Photovoltaikpaneele auf den Dächern Strom produzieren werden. Um den Arbeitskomfort der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erhöhen, wird außerdem die Gebäudefassade teilweise verglast.

Neue zukunftssichere Arbeitsplätze

„Aufgrund unseres konstant starken Wachstums müssen wir uns rechtzeitig auf unseren zukünftigen Logistikbedarf vorbereiten“, sagt Jürgen Schuster, der Geschäftsführer der Raumschmiede GmbH. „Nach der geplanten Fertigstellung Ende dieses Jahres wird unser Logistik-Park Anfang 2022 seinen Betrieb aufnehmen. Damit sind wir dann an unserem Standort Posen für die nächsten Jahre zukunftssicher aufgestellt. Gleichzeitig schaffen wir für die Menschen der Region mindestens 100 neue Arbeitsplätze.“ (Raumschmiede)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.