PENNY: Spendenaktion erbringt 1,35 Mio. Euro

PENNY reagiert auf Flutkatastrophe mit 1,35 Millionen Euro.

Spendenaktion erbringt Millionenbetrag.

Anzeige

PENNY hat umgehend auf die verheerende Flutkatastrophe in NRW, Rheinland-Pfalz, Bayern und Sachsen reagiert und seine Kunden aufgerufen, von Mittwoch (21.7.) bis Samstag (31.7.) zugunsten der Flutopfer zu spenden. Dabei verdreifachte PENNY die jeweilige Summe. Insgesamt sind so rund 1,35 Mio. Euro (1.347.525 Euro) zusammengekommen, die der DRK-Hochwasser-Hilfe zur Verfügung gestellt werden.

„Ich bedanke mich bei allen Kunden, die mit ihren Spenden ein starkes Zeichen der Solidarität und der der Anteilnahme gesetzt haben. Ich bin überwältigt und stolz zugleich. Für uns als Unternehmen, das sich als guter Nachbar präsentiert, war es selbstverständlich, uns schnell und unbürokratisch zu engagieren, deswegen haben wir die Spendensumme jeweils verdreifacht“, so Stefan Magel, Bereichsvorstand Handel Deutschland der REWE Group und COO PENNY. (PENNY)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.