Martin Rabanus: Bundestagsabgeordneter besucht GaLabau-Betrieb

Martin Rabanus (SPD) besuchte im Rahmen der Initiative "GaLaBau in Politik & Praxis" das Unternehmen Sven Schmidt Garten- und Landschaftsbau in Taunusstein.

Martin Rabanus (SPD) besuchte das Unternehmen Sven Schmidt Garten- und Landschaftsbau in Taunusstein.

Anzeige

Der Geschäftsführer Sven Schmidt stellte dabei sein Unternehmen vor und präsentierte dem Bundestagsabgeordneten die Branche und den Beruf des Landschaftsgärtners.

Es ist ein besonderer Tag für einen GaLaBau-Betrieb, wenn Politikerbesuch aus Berlin kommt. Martin Rabanus ist seit 2013 Abgeordneter für den Rheingau-Taunus-Keis und Mitglied im Ausschuss für Bildung des Deutschen Bundestages. Daher erkundigte sich der SPD-Abgeordnete ausführlich über die Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Garten- und Landschaftsbau. „Der berufliche Weg des Menschen beginnt nicht beim Bachelor. Es gibt viele tolle Berufe, wie beispielsweise auch den des Landschaftsgärtners, die auf anderen Bildungswegen erlernt werden. Ausbildungsmöglichkeiten sowie weitere Berufsspezialisierungen auf Meister oder Techniker müssen stärker gefördert werden“, meint Martin Rabanus. Sven Schmidt stimmt dem Abgeordneten zu: „Gerade in ländlichen Gebieten freuen wir uns, wenn wir junge Menschen für die Ausbildung motivieren können.“ Und er fügt hinzu: „Gut ausgebildete Fachkräfte möchte ich natürlich langfristig auch für die Arbeit im GaLaBau begeistern können.“

Im Mittelpunkt des Gesprächs von Martin Rabanus und Sven Schmidt standen außerdem die Positionen zur Bundestagswahl der Landschaftsgärtner, die vom Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) gemeinsam mit weiteren Verbänden der Branche erarbeitet worden sind. Mit mehr „Grün für Stadt und Land“ fordern die Landschaftsgärtner die Verbesserung der grünen Infrastruktur in Städten und Gemeinden sowie die Stärkung der grünen Unternehmen. Der auf den Baustellen entstehende Erdaushub und die anschließende Entsorgung sind derzeit bei vielen GaLaBau-Unternehmen ein Thema. Lange Entsorgungswege zu Deponie- oder Verfüllbetrieben und kostenpflichtige Doppelbeprobungen des Erdmaterials steigern insgesamt die Kosten für private und öffentliche Bauherren.

Bei der Besichtigung einer Baustelle in der Montanus-Klinik der Deutschen Rentenversicherung in Bad Schwalbach legte Martin Rabanus selbst mit Hand an. Unter fachkundiger Anleitung bediente Martin Rabanus den Bagger, um die Fläche für ein geplantes Holzdeck freizulegen. Das Holzdeck soll in Zukunft als zusätzlicher Therapieort im Sommer genutzt werden, so dass Patienten die Möglichkeit haben, ihre Reha-Übungen draußen durchzuführen. „Traumhafte Lage und frische Luft haben erhebliche Wirkung auf den Therapieerfolg" sagt York Ohlendorf, Kaufmännischer Leiter der Montanus-Klinik, der das Bauvorhaben leitet.

Der FGL Hessen-Thüringen lädt zum Politikerpraktikum „GaLaBau in Politik und Praxis“ ein. Kandidatinnen- und Kandidaten der Bundestagwahl im September erfahren so, vor welchen Herausforderungen die kleinen und mittelständischen GaLaBau-Unternehmen stehen. Bis zur Bundestagswahl am 24. September haben schon jetzt rund 30 Kandidatinnen und -kandidaten die Teilnahme an dem Politikerpraktikum zugesagt. (FGL)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.