Limagrain und Rijk Zwaan: Lizenzvereinbarung

Limagrain und Rijk Zwaan haben eine Vereinbarung über den Austausch von nicht-exklusiven Nutzungsrechten für patentierte Merkmale in Gemüse unterzeichnet.

Limagrain und Rijk Zwaan haben eine Vereinbarung über den Austausch von nicht-exklusiven Nutzungsrechten für patentierte Merkmale in Gemüse unterzeichnet.

Anzeige

Limagrain hat über seine börsennotierte Gesellschaft Vilmorin & Cie. und Rijk Zwaan eine Vereinbarung über den Austausch von nicht-exklusiven Nutzungsrechten für patentierte Merkmale in Gemüse unterzeichnet. Dieser Austausch wird es den beiden Gemüsezüchtern ermöglichen, ihre Innovationskraft zu stärken und verbesserte Sorten schneller einzuführen.

Im Rahmen der Vereinbarung gewähren sich die Parteien gegenseitig das Recht, Pflanzenmaterial, das in den Geltungsbereich mehrerer ihrer Patente fällt, sowohl für züchterische als auch für kommerzielle Zwecke in Gemüse zu verwenden. Die Vereinbarung erweitert damit die Möglichkeiten für beide Unternehmen, neue und verbesserte Gemüsesorten zu entwickeln, indem sie die Innovationen der anderen nutzen. Die Vereinbarung sieht eine vollständige Freistellung der Züchter zwischen den Parteien für solche Patente vor, wie sie im Rahmen des weltweiten Pflanzenzüchterrechtssystems besteht.

Internationale Lizenzierungsplattform Limagrain und Rijk Zwaan sind beide Mitglieder der International Licensing Platform (ILP). Diese Plattform macht pflanzliche Innovationen für Züchter durch einen Open-Access-Ansatz, der den Mitgliedern Zugang zu Patenten auf Merkmale zu fairen und angemessenen Bedingungen bietet, allgemein zugänglich. Das ILP hat 13 Mitglieder und ist offen für den Beitritt neuer Saatgutunternehmen und öffentlicher Forschungseinrichtungen. Mit dieser Vereinbarung machen Limagrain und Rijk Zwaan einen Schritt vorwärts bei der offenen Innovation.

Franck Berger, VP für Gemüsesaatgut von Limagrain: "Wir freuen uns über diese Vereinbarung, die es beiden Unternehmen ermöglicht, von ihren jeweiligen Innovationen zu profitieren, um den Landwirten und Verbrauchern bessere Sorten anzubieten".

Ben Tax, Direktor von Rijk Zwaan: "Diese Vereinbarung ist ein großer Schritt auf unserem Weg zur offenen Innovation. Es ist gut für beide Unternehmen und für unsere Kunden, die von den vielen Innovationen der beiden F&E-Teams optimal profitieren können".

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.