Landgard-Ordertage: Ab 2025 auf der IPM ESSEN

Grüne Branche erhält ab 2025 einen zentralen Ordertermin zu Jahresbeginn.

Die Weltleitmesse des Gartenbaus und Deutschlands führende Vermarkungsorganisation im Gartenbau gehen zukünftig noch enger gemeinsame Wege: Vom 28. bis 31. Januar 2025 werden die Landgard-Ordertage erstmals auf der IPM ESSEN in der Messe Essen stattfinden. Die Entscheidung gaben Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen, und Dirk Bader, Vorstand Landgard eG, gemeinsam im Rahmen der jüngsten IPM-Beiratssitzung bekannt. Bild: Alex Muchnik/©MESSE ESSEN GmbH.

Anzeige

Die Weltleitmesse des Gartenbaus und Deutschlands führende Vermarkungsorganisation im Gartenbau gehen zukünftig noch enger gemeinsame Wege: Vom 28. bis 31. Januar 2025 werden die Landgard-Ordertage erstmals auf der IPM ESSEN in der Messe Essen stattfinden. Die Entscheidung gaben Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen, und Dirk Bader, Vorstand Landgard eG, gemeinsam im Rahmen der jüngsten IPM-Beiratssitzung bekannt.

„Die IPM ESSEN ist der zentrale Marktplatz, wo sich Anfang des Jahres die globale Branche trifft, um mit neuen Ideen und Konzepten in die Saison zu starten. Mit der Landgard-Kooperation bieten wir dem grünen Handel eine noch attraktivere Orderplattform als bisher“, erklärt Oliver P. Kuhrt. Dirk Bader ergänzt: „Der Handel mit Pflanzen und Blumen ist international ausgerichtet. Die Integration der Landgard-Ordertage in die IPM ESSEN schafft Synergien und gibt dem Markt die Möglichkeit, sich effizient an einem Ort über Neues zu informieren und gleichzeitig zu ordern. Wir freuen uns daher sehr, dass wir unsere Vermarktungsaktivitäten auf der Weltleitmesse ausbauen und damit ein großes Publikum erreichen.“

Zu den letzten Ordertagen 2024 in Oberhausen boten 150 Lieferanten rund 3.000 verschiedene Pflanzen an, darunter viele Neuheiten. Die Ware kam neben Deutschland auch aus Nachbarländern wie den Niederlanden, Italien und Dänemark – allesamt auch wichtige Aussteller- und Besuchernationen der IPM ESSEN.

Ausblick 2025

Die Fläche der IPM ESSEN 2025 ist rund drei Monate nach der diesjährigen Messe bereits zu 80% gebucht. Schon im Re-Booking während der letzten Veranstaltung entschieden sich 70% der Aussteller für einen Stand auf der Weltleitmesse des Gartenbaus.

Die Messepräsentation von Landgard wird wie gewohnt auch wieder verbrauchernahe Konzepte und Kollektionen enthalten, die in stimmungsvollen Arrangements und Themenwelten dem Fachpublikum vorgestellt werden. Darüber hinaus ist erneut die Netzwerkveranstaltung „Flower hour“ geplant.

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.