Kleine Anfrage: Pflanzenschutzmitteldatenbank des BVL

Die Pflanzenschutzmitteldatenbank des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) stand im Zentrum einer Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion.

Die Pflanzenschutzmitteldatenbank des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit.

Anzeige

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) stellt maschinenlesbare Pflanzenschutzzulassungsdaten generell kostenfrei zur Verfügung. Das schreibt die Bundesregierung in einer Antwort (19/19679) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/19293).

Die Fragesteller wollten wissen, warum die Zulassungsdaten in einer Internetdatenbank kostenlos abgerufen werden können, die direkte Ausgabe als Datenbankformat allerdings ein kostenpflichtiges Abonnement benötigt. Nach Angaben der Bundesregierung beinhalten beide Bereitstellungsformen dieselben maschinenlesbaren Daten (u.a. Anwendungsgebiete, Zulassungsende, Anwendungsbestimmungen, Wirkstoffgehalte). Über das Fachinformationssystem für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (FIS-VL) können angeschlossene Behörden kostenfrei direkt auf die Datenbank zugreifen. An Verbesserungen der Ausgabeform werde im Rahmen der Initiative Tech4Germany gearbeitet. Die optimierte Pflanzenschutzmitteldatenbank soll besonders den landwirtschaftlichen Unternehmen nutzen. (hib/FNO)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.