Im Interview: Claus Geißler

Kurt Kramer hat Ende letzten Jahres die Geschäftsführung der Gardengirls Heidezüchtung GmbH in die Hände von Claus Geißler gelegt. Im Gespräch mit der GABOT-Redaktion steht der neue Geschäftsführer Rede und Antwort.

Claus Geißler, Geschäftsfüher der Gardengirls Heidezüchtungs GmbH. Bild: Gardengirls Heidezüchtungs GmbH.

Anzeige

Herr Geißler, Sie sind der neue Geschäftsführer der Gardengirls®-Heidezüchtung GmbH und sind gleich mit einem Markenrelaunch gestartet. Was hat es damit auf sich?

Der Marken-Relaunch ist bereits im Sommer 2020 gestartet und wurde von den Gesellschaftern der Gardengirls und Herrn Kramer in die Wege geleitet. Als ich im November zum Unternehmen dazu gestoßen bin, ist ein Teil des Relaunchs schon angelaufen. Diesen Prozess unterstütze ich natürlich und treibe ihn auch weiterhin voran.

Wie schwierig ist es einer so etablierten Marke einen frischen Wind einzuhauchen?

Die Gardengirls stehen für ein starkes Sortiment und sind seit Jahren fest am Markt etabliert. Jetzt geht es darum, die Gardengirls auf das nächste Level zu heben und das mit Innovativen. Ich sehe es als Weiterentwicklung einer starken Marke.

Doch die Veränderungen beziehen sich nicht nur auf das Erscheinungsbild, auch im Sortiment der Gardengirls® tut sich etwas...

Die drei Hauptaufgaben liegen hier klar bei der Marketingentwicklung, dem Innovationsprozess und vor allem bei der Züchtung. Durch die Produktentwicklung werden wir besondere Callunen mit eindeutigen USP´s nach außen kehren und sie für den Handel so attraktiv wie möglich gestalten. Unser Ziel ist es, unseren Handelspartnern regelmäßig neue Produkte zu präsentieren.

Um auch hier einen Schritt nach vorne zu gehen, wird es ab Sommer 2021 ein Innovations- und Qualitätsmanagement geben. Ein weiterer Fokus liegt in der Züchtungsarbeit. Der Zusammenschluss unserer vier Züchter aus unterschiedlichen Gebieten Deutschlands gibt uns die Möglichkeit, die besten Züchtungen aus der jeweiligen Region auf den Markt zu bringen.

Sind auch in Zukunft noch weitere Sortenneuheiten zu erwarten?

Die Marke Gardengirls ist aus der erfolgreichen Züchtungsarbeit von Herrn Kramer entstanden. Der Kern der Marke liegt hier und daher wird es auch in Zukunft immer wieder Neuheiten geben. Unser Ziel liegt hierbei vor allem auf einer langen Haltbarkeit, der Gesundheit der Pflanzen sowie der Leuchtkraft der Farbe. Zusätzlich wird es neue Züchtungen bei den Sunset-Girls geben.

Mit welchen Erwartungen gehen Sie in die Calluna-Saison 2021?

Ich freue mich auf die kommende Saison. Die derzeitigen Umstände zeigen uns auf, wie wichtig ein eigener Garten, beziehungsweise die Terrasse oder der Balkon sind. Wir freuen uns auf zahlreiche Neuheiten und wie sich diese am Markt etablieren, um dann den Weg zum Konsumenten zu finden.

Vielen Dank!

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.