IGW: Schüler-Workshops zum Thema Hochbeete

Der Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) zeigt auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin an seinem Stand in Halle 9 mit kreativen Aktionen rund um das Thema Hochbeet, wie vielfältig der Gärtnerberuf ist. Mehr als 500 Schülerinnen und Schüler nutzen das Angebot im Rahmen der Messe und informieren sich über das Berufsbild.

Anja Hübner stellt im Rahmen der ZVG-Nachwuchswerbekampagne „Gärtner. Der Zukunft gewachsen.“ auf der IGW in Berlin den Beruf Gärtner mit wissenswerten Aktionen vor. Bild: ZVG/Rafalzyk.

Anzeige

Die ZVG-Nachwuchswerbekampagne „Gärtner. Der Zukunft gewachsen.“ präsentiert sich auch im Jahr 2019 auf der IGW in Berlin und stellt den Beruf Gärtner in praktischen Workshops vor. Unterstützt durch Betriebe und Institutionen der grünen Branche erfahren Schülergruppen, wie die trendigen Hochbeete auch auf dem eigenen Balkon, im Haus- oder Schulgarten umgesetzt werden können. Dabei erklärt ZVG-Nachwuchswerbekoordinatorin Anja Hübner, wie Bau, Pflanzenausauswahl und Bepflanzung funktionieren.

„Hochbeete sind ein tolles Urban Farming Element, das jedem die Möglichkeit eröffnet, gärtnerisch aktiv zu sein und sein ganz individuelles Beet zu gestalten. Zusammen mit unseren Partnern und den angehenden Gärtnern der Peter-Lenné-Schule können wir den interessierten Besuchern einen authentischen Einblick in die unterschiedlichen Fachrichtungen und die berufliche Praxis des Gärtners geben“, erklärt Hübner.

Mit-Mach-Aktionen stellen ein wichtiges Instrument für die berufliche Orientierung von Jugendlichen dar. Im Laufe der Grünen Woche werden über 500 Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern das Angebot des Zentralverbandes in Halle 9 nutzen. (ZVG)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.