Husqvarna: Autonomes Konzept für Grünflächen

Husqvarna ZERO steht für Autonomie und Nachhaltigkeit bei der Rasenpflege. Das Konzept verbindet die smarten Automower Mähroboter mit innovativen Technologien wie Solarantrieb, künstlicher Intelligenz (AI-Modul), Laden per Induktion, virtueller Begrenzung und multipler Sensoren-Technik. Ziel ist es, bei der Landschaftspflege künftig noch mehr CO2-Emissionen und Lärm einzusparen sowie Ressourcen effizient einzusetzen.

Husqvarna ZERO. Bild: Husqvarna.

Anzeige

Der Husqvarna „Future Urban Parks Report“ kommt zu dem Schluss, dass mit den künftig wachsenden Städten auch die Grünflächen zunehmen, gleichzeitig jedoch komplexer werden. Um dieses städtische Grün effizient in Stand halten zu können, entwickelte das Husqvarna Design Team das Konzept ZERO als zukunftsweisende Lösung.

Als sensorische Solar-Ladestation für Mähroboter benötigt es keinen Stromanschluss und unterstützt Landschaftspflege-Profis dabei, komplexe, schwer zugängliche Rasenflächen zeiteffizient und ohne Gefahren zu pflegen.

Herausforderung: CO2 Reduktion

„Städte stehen zunehmend vor der Herausforderung, den CO2 Ausstoß zu reduzieren. Um sie dabei zu unterstützen, haben wir innovative, noch nicht umgesetzte Ideen auf den Prüfstand gestellt – das Ergebnis ist Husqvarna ZERO. Konzepte wie dieses unterstützen eine Entwicklung, die sowohl der Bevölkerung als auch dem Planeten zugutekommen“, so Rajinder Mehra, Design Director, Husqvarna Division.

Die Funktionsweise

Tagsüber generiert Husqvarna ZERO mit Photovoltaik-Zellen Energie aus Sonnenlicht. Wenn sich der Akku der Mähroboter leert, kehren diese selbstständig zur ZERO Ladestation zurück, wo sie dank automatischer Schiebetüren sicher in einem abgeschlossenen Bereich geladen werden. Die Aufladung erfolgt mittels Induktion. Die oben auf der Ladestation angebrachten LED-Lichtsäulen zeigen dem Grünflächenmanager zudem auf einen Blick den aktuellen Ladestatus.

Das Konzept setzt zusätzlich auf virtuelle Grenzen, mit deren Hilfe die Solar-Ladestation den Mähroboter im definierten Arbeits-Bereich hält. Wenn die Sensoren von ZERO feststellen, dass eine Pflanze im definierten Bereich besondere Pflegemaßnahmen benötigt, verständigen sie mittels des AI-Moduls selbständig die zuständigen Garten- und Landschaftsbauprofis.

Das autonome und nachhaltige Konzept basiert auf der Grundlage des Pariser Abkommens, das die globale Erwärmung auf unter 2°C – und damit auf dem Niveau der Vor-Industrialisierung – halten möchte. Konzept ZERO ist ein Designkonzept, zur serienmäßigen Realisierung gibt es derzeit noch keine konkreten Pläne. (Husqvarna)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.