HORNBACH: Feiert die Schönheit des Unperfekten

Neuer Spot für HORNBACH in Österreich heißt "Es kann nicht schlecht sein. Denn es ist von Dir.".

Die Neue Kampagne von HORNBACH macht Mut in einer Zeit, in der nicht alles nach Plan läuft. Bild: Hornbach.

Anzeige

Während die Welt sich gerade im Zustand eines entfesselten Optimierungswahns befindet, setzt die Kampagne von HORNBACH auf das genaue Gegenteil. Sie macht Mut in einer Zeit, in der nicht alles nach Plan läuft. Getreu dem neuen Motto „Es kann nicht schlecht sein. Denn es ist von Dir.“ setzt HORNBACH die Ambition der Macher weit über das Ergebnis. Ein bisschen schief, krumm, ungenau – auch den Begabtesten rutscht mal der Bohrer ab. Ein Fehler? Nein! Jedoch in Schockstarre gar nichts mehr zu tun, das wäre ein Fehler. Im wahren Leben wie im Projekt.

Natürlich zelebriert HORNBACH in der neuen Kampagne nicht das totale Versagen. Es sind eher die kleinen Makel, die den Dingen ihren Charakter verleihen. Das ist beim Projekt nicht anders als bei den Menschen selbst. Und so strahlt der neue Spot eine für HORNBACH ungewöhnliche Lässigkeit aus, wenn es um Perfektion geht. Kleine Unvollkommenheiten werden liebevoll in den Vordergrund der Kampagne gerückt. Das quietschende Parkett, die eine schiefe Fliese, der verpatzte Anstrich oder der Stuhl, der nicht so richtig gerade stehen will – all diese kleinen Makel spielen im Spot die Hauptrollen und sorgen bei einigen Heimwerkern sogar kurzfristig für Begeisterung. Weil sie das Schöne daran entdecken. Denn jedes Projekt ist gut, wenn es nur mit Herzblut gemacht ist.

„Kleine Fehler unterlaufen uns allen. Das soll aber dem Erfolg keinen Abbruch tun, immerhin hat man sich aufgerafft und ist das Projekt angegangen. Wir bei HORNBACH denken, darin steckt die wirkliche Kunst und rücken mit ‚Von Dir‘ die kleinen Fehler in den Vordergrund“, so Mag. Johannes Friewald, Marketingleiter HORNBACH Österreich.

„Menschlichkeit, Verständnis und Empathie sind von jeher Attribute unserer HORNBACH-Arbeiten. Wir setzen grundsätzlich bei dem Menschen und der Zeit, in der wir leben, an. Alles andere würde auch gar keinen Sinn machen“, sagt Guido Heffels, Heimat-Gründer.

Das Bewegtbild entstand unter der Regie von Rune Milton und wurde von Tony Petersen Film produziert. Ausführender Produzent war Michael Duttenhöfer. Zusammen mit der Musik von Thomas Berlin (48k) und dem Sound-Design von David Arnold (LOFT) wird der Spot zur emotionalen Ode ans Anpacken, Ausprobieren, Scheitern und Weitermachen.

Neben dem Bewegtbildauftritt gibt es drei OOH-Motive, die jeweils einen kleinen Fehler zum überdimensionalen Kampagnenmotiv machen. Mit der zugehörigen Social Media-Kampagne gibt HORNBACH Fans die Möglichkeit, ihre Geschichte hinter dem Makel mit der Community zu teilen und so gemeinsam die Freude an den Details zu entdecken, die Heimwerker sonst lieber verstecken. (HORNBACH)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.