Heinje: Verkaufen mit eigenem Logo

Die Baumschule Diderk Heinje bietet Gartencentern jetzt einen neuen Service an, mit dem sie ihren eigenen Namen deutlicher in Szene setzen können. Alle Bildetiketten können sie mit dem eigenen Namen und Logo einheitlich gestalten und für einen starken Markenauftritt nutzen. Für die Bestellung gibt es ein einfaches Formular.

Hauseigener Etikettendruck bei Heinje. Bild: Heinje.

Anzeige

„Wir bieten unseren Kunden die Möglichkeit, sich mit einem individuellen Marktauftritt vom Wettbewerb unverkennbar abzuheben. Die einheitliche Warenpräsentation hilft zudem dabei, hauseigene Vermarktungskonzepte aus einem Guss zu erstellen,“ erklärt Sebastian Heinje das Angebot. „Zusätzlich können sie alle wichtigen Informationen wie Verkaufspreis, EAN-Code oder Pflanzenpassnummer mit aufdrucken.“ Über ein Formular gibt der Kunde seine Daten ein und sucht die Bilder aus.

Heinje-Kunden greifen bei der Gestaltung der Etiketten auf eine Heinje Datenbank zu. „Dort haben wir unsere Bilder und Informationen zu den meisten Sorten hinterlegt, die jeder individuell nutzen kann,“ erklärt Heinje sein System. Dadurch ersetzen die Kunden die sonst üblichen mehrsprachigen Heinje Etiketten. „Durch die Individualisierung haben wir auch mehr Platz für die Kundeninformation, weil sie ja nicht mehrsprachig gedruckt werden muss, “ stellt er einen weiteren Vorteil heraus. Dabei steht es jedem frei, ob er seine Lieferung komplett mit eigenem Logo auslabelt oder nur Teile, um sie als Premiumqualität hervorzuheben.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.