Floriade: Die Gartenbau-Weltausstellung 2022

Die Floriade Expo ist eine thematische Variante der Gartenbau-Weltausstellungen und wird seit den 1960er Jahren alle zehn Jahre in den Niederlanden veranstaltet.

Das Expo-Gelände ist eine 60 Hektar große rechteckige Fläche, die an drei Seiten von Wasser umgeben ist und sich im Herzen der Stadt Almere befindet. Bild: Floriade Expo 2022.

Anzeige

Die Floriade Expo 2022 findet vom 14. April bis 09. Oktober in Almere, rund 30 Kilometer östlich von Amsterdam, statt. Das Thema lautet „Growing Green Cities" und will auf die Bedeutung von Nachhaltigkeit und deren Herausforderungen in Städten für die Zukunft aufmerksam machen. Die Ziele der Floriade Expo sind angelehnt an die „Sustainable Development Goals" der UN. Da die Urbanisierung unaufhaltsam voranschreitet, ist es zwingend notwendig, Wege zu finden, um das Leben in der Stadt weiterhin lebenswert, gesundheitsfördernd und attraktiv gestalten zu können. In diesem Zusammenhang wurden vier Unterthemen aufgestellt: Green, Food, Health und Energy. Die offiziellen nationalen und internationalen Teilnehmer sollen ihre individuellen Herausforderungen und Lösungsvorschläge zu diesen Unterthemen veranschaulichen und vorstellen.

Das Expo-Gelände

Das Expo-Gelände ist eine 60 Hektar große rechteckige Fläche, die an drei Seiten von Wasser umgeben ist und sich im Herzen der Stadt Almere befindet. Eine 850 Meter lange Seilbahn ermöglicht Ausblicke aus der Vogelperspektive und dient dabei zusätzlich als Transportmittel auf dem Gelände. Auf 192 Grundstücken können die Teilnehmerländer sowie die teilnehmenden Institutionen und Organisationen Pavillons und Gartenanlagen unter freiem Himmel errichten. Daneben gibt es die Möglichkeit, sich im Inneren des „Green House" oder als Teil des „World Village" zu präsentieren. Jedes Grundstück ist von einem vier Meter breiten Grünstreifen umgeben, der von dem Landschaftsplaner Niek Roozen unter dem Namen „Green City Arboretum" ausgebaut wird. Das von der Floriade Expo gepflanzte Arboretum besteht aus verschiedenen Pflanzen wie Bäumen, Büschen und Blumen. Diese Bepflanzung wird zu einer grünen, gesunden und nachhaltigen Stadt beitragen. Rund 3.000 verschiedene Arten wurden ausgesucht, um zur Artenvielfalt, Luftreinigung, Lebensmittelproduktion und zum städtischen Klimamanagement beizutragen.

Nach der Floriade Expo

Die Floriade Expo wird nicht nur eine sechsmonatige Gartenbau-Expo sein, sondern auch der Beginn eines neuen Stadtviertels namens „Hortus" im Zentrum der Stadt Almere. Die ersten dauerhaften Gebäude für den Bezirk werden bereits vor Eröffnung der Floriade Expo gebaut. Diese fungieren sowohl als Haupteingangsgebäude für die Veranstaltung, als auch als Gebäude für Studierende der „Aeres University of Applied Scienes". Fast alle Gebäude, die während der Floriade Expo errichtet werden, werden im neuen Stadtteil eine Funktion haben. Auf diese Weise wird die Floriade Expo nicht nur eine einzigartige Veranstaltung für die Gemeinde Almere darstellen, sondern auch ein attraktives, grünes und nachhaltiges Stadtviertel werden. Gebäude, die nicht Teil von „Hortus" werden, werden anderswo auf der Welt wiederaufgebaut.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.