FLL: Neukonstituierung von Arbeitsgruppen

Die AG "Kostenplanung" und AG "Abrechnung von Bauvorhaben" der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e. V tagen erstmals im Juni und Juli 2020 in Bonn.

Die Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e. V. ist eine 1975 gegründete Organisation des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus in Deutschland. Bild: FLL

Anzeige

Am 19. März 2020 war der Termin für die konstituierende Sitzung der FLL Arbeitsgruppe Abrechnung von Bauvorhaben“ angesetzt. Zwei Wochen später, am 01. April 2020, sollte die konstituierende Sitzung der FLL-Arbeitsgruppe „Kostenplanung“ durchgeführt werden. Beide Termine konnten auf Grund der Corona-Pandemie nicht stattfinden.

Für beide Publikationen besteht jedoch ein notwendiger Überarbeitungsbedarf. Die letzte Ausgabe der Publikation „Empfehlungen für die Abrechnung von Bauvorhaben im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau“ stammt aus dem Jahr 2006 und bedarf aufgrund des technischen Fortschritts besonders bei den Themen Aufmaß und Mengenberechnung einer Überarbeitung. Durch die Veröffentlichung der überarbeiteten DIN 276 ist auch eine Aktualisierung der Publikation „Kostenplanung“ notwendig geworden. Bei beiden Publikationen soll die Chance einer Überarbeitung genutzt werden, auch neue Themen und Inhalte aufzunehmen.

Die FLL hat nun neue Termine für den Beginn der jeweiligen Überarbeitung angesetzt. Die Arbeitsgruppe „Kostenplanung“ unter der Leitung des Landschaftsarchitekten Markus Illgas kam erstmalig am 22. Juni 2020 zusammen. Am 2. Juli 2020 nimmt die Arbeitsgruppe „Abrechnung von Bauvorhaben“ unter der Leitung von Prof. Dr. Ulrich Kias ihre Arbeit mit einer konstituierenden Sitzung auf. (FLL)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.