FleuroStar: Die Finalisten 2017

Fleuroselect freut sich, fünf Kandidaten im diesjährigen FleuroStar-Wettbewerb präsentieren zu können. Jede dieser Neuvorstellungen möchte der nächste 'Winner with the Wow Factor' werden - das ist die Sorte, die im Verkauf am meisten ins Auge springt.

Die FleuroStar-Finalisten 2017. Bild: Fleuroselect/GABOT.

Anzeige

Dahlia LaBella® Maggiore Rose Bicolour (P)

Wie viel Farbe verträgt ein Garten? Dahlia LaBella® Maggiore Rose Bicolour (P) von Beekenkamp Plants ist die rosa Farbexplosion, vom Frühjahr bis zum ersten Frost. Die kräftigen Pflanzen erreichen eine Höhe von 45-65 cm und begeistern mit ihren zweifarbigen Blüten mit bis zu 15 cm Durchmesser. Diese stecklingsvermehrte Dahlie wirkt in Töpfen und Kübeln auf Balkon und Terrasse einfach fantastisch und sorgt für traumhaft schöne Gartenbeete. LaBella® Maggiore Rose Bicolour (P) ist bei all dem eine spektakuläre Schnittblume: Je mehr Stiele geschnitten werden, desto kräftiger treiben neue nach. Maggiore ist eine Sorte aus der LaBella® Serie, hat ein exzellentes Blühfenster, das Kultivateure begeistert. Auffallend und anziehend, diese Dahlie steht für aufregenden Blumenschmuck im Garten, Monate lang!

Calibrachoa MiniFamous® Double PinkTastic

Entdecken Sie das komplett neue Farbmuster dieser Calibrachoa mit verblüffendem 3D-Effekt! Double PinkTastic von Selecta mit ihren beiden zweifarbig pink-weißen Kreisen im Zentrum jeder Blüte ist ein überzeugender Blickfang, mit umwerfender Farbwirkung. Dieser über viele Monate hinweg perfekte Sommerbegleiter hat all die Vorteile der bekannten MiniFamous®-Serie, wie unkompliziertes Wachsen, verbessertes Wurzelsystem, sehr frühe Blüte und Mehltautoleranz.

"Stand-alone" gepflanzt, sieht MiniFamous® Double PinkTastic in Töpfen und Kübeln einfach spektakulär aus. Kombinierte Pflanzungen bereichert sie durch ihre Eigenart. Mit ihrer ununterbrochenen Blüte vom Frühjahr bis zum Herbst, sorgt diese stecklingsvermehrte Schönheit mit ihrem neuartigen, zweifarbigen Blütenmuster immer und immer wieder für eine fabelhafte sommerliche Gartenkulisse.

Calibrachoa Conga Sunset Kiss

Ganz im Sinne des Urban Gardening-Trends, ist Calibrachoa Conga Sunset Kiss von Florensis das perfekt gewachsene Schmuckstück auf Tischen drinnen und draußen. Ihre warmen, orangefarbenen Blüten vereinnahmen Balkon und Terrasse, während das leuchtend rote Zentrum einer jeden Blüte den Eyecatcher gibt. Von Natur aus kompakt im Wuchs, ist die stecklingsvermehrte Conga-Serie geradezu Musik in den Ohren von nachhaltigkeitsorientierten Produzenten, weil sie praktisch keine Hemmstoffe benötigt. Ihr überbordender Blühwille macht Conga zu einer überaus haltbaren Serie am POS. Die größte Wirkung erzielt der Newcomer Conga Sunset Kiss für sich allein gestellt, etwa in einem schmucken Übertopf. Im nicht zu großen Topf oder Kübel überzeugt sie in Mixes dann, wenn sie die Hauptrolle übernehmen darf.

Helianthus interspecific Sunfinity

Eines nahezu ganzen Jahrzehnts intensiver Züchtungsanstrengungen hat es bedurft, um Sunfinity zu kreieren, die samengenerierte neue Helianthus von Syngenta, die beim Hobbygärtner den Sonnenblumenmarkt revolutionieren wird. Herkömmliche Sonnenblumen sind entweder kleine Topfpflanzen oder aber Schnittblumen mit nur einem Stiel, nur einem Blütenstand und einer Haltbarkeit von nur wenigen Tagen. Sunfinity wurde dazu gemacht, viel mehr zu bieten: viele Stiele, jede Menge Blütenstände, monatelange Blüte - einfach einzigartig. Sunfinity kann anderthalb Meter Höhe erreichen, sieht in größeren Töpfen auf der Terrasse oder als effektvoll platzierte Hintergrundpflanze im Gartenbeet spektakulär aus. Den ganzen Sommer über, können von ihr Sommersträuße für stimmungsvollen Vasenschmuck geschnitten werden.

Pepper Mamba-Red F1

Eine umwerfende schwarz-rote Fruchtfarbe, das ist die neue Chili-Sorte Mamba-Red F1. Diese innovative Chilisorte mit 'Halloweenlook' des holländischen Züchters Prudac wächst aufrecht, mit starkem Leittrieb und vergleichsweise wenigen Seitentrieben (80 cm hoch, 30 cm breit). Die aufwärts gerichteten, glänzenden Schoten wechseln mit zunehmender Reife ihre Fruchtfarbe von trendigem Schwarz zu einem satten Rot. Der Geschmack der Früchte ist mild würzig. Nach der Ernte, wächst Mamba-Red F1 dennoch weiter. Die Sorte ist simpel in der Kultur und muss nicht gestutzt werden. Als eine sehr schnelle Kultur, kann diese Sorte bereits jung und damit früh vermarktet werden. Die Früchte bleiben auch beim Transport der Pflanze zuverlässig hängen.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.