FDF: Koreanische Floristen zu Gast im FloristPark

Eine Gruppe koreanischer Floristen ist derzeit bis zum 20. Februar zu Gast im FloristPark International. Die Koreaner reisten direkt zur IPM ESSEN an und besuchten die FDF-World des Fachverband Deutscher Floristen.

Anzeige

Eine Gruppe koreanischer Floristen ist derzeit bis zum 20. Februar zu Gast im FloristPark International. Die Koreaner reisten direkt zur IPM ESSEN an und besuchten die FDF-World des Fachverband Deutscher Floristen. FDF-Fachreferent Klaus Krielke nahm die Gruppe dort in Empfang und erläuterte die verschiedenen Veranstaltungen und Ausstellungsschwerpunkte des FDF. Nach der Messe startete in der FDF-Bildungsstätte unmittelbar eine Fortbildung zum Floral-Stylisten. Dieses spezielle Bildungsprogramm basiert auf der fachpraktischen Florist-Meister-Fortbildung und schließt mit einem Abschlusstest vor der Industrie- und Handelskammer Gelsenkirchen ab. Vor ihrer Abreise wurden die koreanischen Floristen bereits von der koreanischen Ausbilderin Kyung Ok-No in Seoul unterrichtet und auf den Lehrgan in Deutschland vorbereitet. Im FloristPark werden die Teilnehmer von den erfahrenen FDF-Referenten Birgit Schütze und Klaus Krielke für die Prüfung fit gemacht. Natürlich ist auch eine Sightseeing-Tour Bestandteil des Programms. Am Valentinstag wird die Gruppe einen Ausflug nach Köln unternehmen, bei dem natürlich auch ein Besuch des Kölner Doms eingeplant ist. Veranstalter des internationalen deutsch-koreanischen Seminars ist der Fachverband Deutscher Floristen FDF Landesverband NRW e.V. (FDF)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.