Einhell: Werkzeugspende für MakerSpace

Die Einhell Germany AG hat den MakerSpace mit einer umfassenden Werkstatt-Ausrüstung ausgestattet.

Prof. Dr. Helmut Schönenberger und Dr. Markus Thannhuber bei der Geräteübergabe (v. l.). Bild: Einhell Germany AG.

Anzeige

Professionelle Unterstützung für den bayerischen Unternehmer-Nachwuchs: Die Einhell Germany AG hat den MakerSpace, eine öffentlich zugängliche Hightech-Werkstatt von UnternehmerTUM, Europas führendem Zentrum für Innovation und Gründung an der TU München, mit einer umfassenden Werkstatt-Ausrüstung ausgestattet. In der Einrichtung arbeiten vor allem Studenten und ambitionierte Start-ups an kreativen Prototypen, Ideen und Innovationen.

Werkzeug-Ausstattung für kreative MöglichMacher

Der MakerSpace, eine Hightech-Werkstatt im Entrepreneurship Center am Garchinger Forschungscampus, wurde 2015 als Tochterfirma von UnternehmerTUM gegründet. Im öffentlich zugänglichen, 1.500 Quadratmeter großen MakerSpace fertigen Studenten, Un-ternehmer, Start-ups und kreative Bastler Prototypen und Kleinserien und verwandeln ihre Ideen auch in Unternehmensgründungen. Das umfassende Handlungskonzept TUMentre-preneurship ist eine Einrichtung der Technischen Universität München (TUM) gemeinsam mit ihrem An-Institut UnternehmerTUM.

Als ehemaliger Student der technischen Universität München war es dem Technik-Vorstand der Einhell Germany AG, Dr. Markus Thannhuber, eine Herzensangelegenheit, den MakerSpace von UnternehmerTUM mit Einhell Werkzeugen auszustatten. Bei einem Besuch am Garchinger Forschungscampus übergab Dr. Thannhuber die Geräte persönlich an Prof. Dr. Helmut Schönenberger, Geschäftsführer von UnternehmerTUM.

„Der MakerSpace bietet eine einzigartige Möglichkeit eigene Projekte handwerklich umzusetzen und diese individuell und phantasievoll zu gestalten. Wir möchten die vielen hier tätigen kreativen MöglichMacher dabei unterstützen und haben uns daher für eine umfangreiche Gerätespende entschieden“, so Dr. Markus Thannhuber.

„Wir freuen uns sehr über die neue Werkstattausstattung der Firma Einhell und werden diese bei zahlreichen Projekten einsetzen. Die Entwicklung einer unternehmerischen Denkweise bei Studierenden und Forschenden ist ein Schlüsselelement unserer Mission. Über den Tellerrand hinauszudenken, kreativ und innovativ zu sein, Risiken einzugehen und aus Misserfolgen zu lernen sowie Probleme proaktiv anzugehen, ist wichtig für jede Karriere in der heutigen dynamischen und technologiegetriebenen Welt.“ so Prof. Dr. Helmut Schönenberger, Geschäftsführer von UnternehmerTUM. (Einhell)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.