DFHV: Fortbildungsprogramm für die Fruchtbranche ausgebaut

Das Frische Seminar – die Bildungsplattform des Deutschen Fruchthandelsverbandes (DFHV) – hat sein Fortbildungsangebot für die gesamte Lieferkette Obst und Gemüse stark erweitert.

Das Frische Seminar hat sein Fortbildungsangebot stark erweitert.

Anzeige

Das neue Jahresprogramm umfasst nicht nur ein noch breiteres Spektrum praxisbezogener Seminare, sondern auch verstärkt berufsbegleitende Qualifizierungen als Webinare. Neben den „Klassikern“ Warenkunde und Qualitätskontrolle bildet das Qualitätsmanagement einen thematischen Schwerpunkt. Grundlagen vermittelt beispielsweise das Webinar „Maßnahmenplan als Qualitätswerkzeug“. Aktuelle Informationen zu Sozialstandards und deren Herausforderungen für den Fruchthandel liefert ein Intensiv-Webinar für Fortgeschrittene. Den Bereichen repräsentative Probenahme, Kontaminationsquellen und amtliche Gegenproben sowie Schreiben von Stellungnahmen widmen sich zwei Schulungen. Präsenz-Seminare zu HACCP bei Obst und Gemüse sowie „Gefahrenanalyse mit Risikobewertung“ ergänzen das Weiterbildungsangebot für Qualitätsmanager. Optimale Vorbereitung auf die neue EU-Öko-Verordnung, die Anfang 2022 in Kraft tritt, bieten zwei Fortgeschrittenen-Webinare im Mai und September 2021. Der Corona bedingt ausgefallene IHK-Zertifikatslehrgang „Experte/in für Fruchtreifung wird im Oktober 2021 erneut angeboten. Im Fokus stehen die Artikel Banane, Mango, Avocado und Kiwi. Das umfangreiche Schulungsprogramm reicht von Warenkunde über Kühltechnik bis hin zur Qualitätssicherung und Koordination von Arbeitsabläufen. Die Teilnehmeranzahl ist bei allen Präsenz-Seminaren und Webinaren begrenzt. Damit garantiert das Frische Seminar die größtmögliche Diskussion untereinander sowie den interaktiven Austausch mit den Referenten. Bei allen Schulungen, die in Bonn und Umgebung stattfinden, erhalten alle Teilnehmer eine Bescheinigung der IHK Bonn/Rhein-Sieg gGmbH. Für die Teilnahme an Webinaren stellt der DFHV eine Bescheinigung aus. Mitglieder des Fruchthandelverbandes profitieren von der gesonderten Teilnehmergebühr. (DFHV)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.