Desch: Baut Recycling-Sortiment aus

Desch Plantpak baut das umweltfreundliche Sortiment für den Erwerbsgartenbau erneut deutlich aus.

Desch baut das umweltfreundliche Sortiment für den Erwerbsgartenbau erneut deutlich aus. Bild: Desch.

Anzeige

Die Welt von heute – und vor allem die von morgen! – verlangt nach neuen Produktionsverfahren und einem innovativen Recycling. Nach dem Motto „We care about your plants & our planet“ erweitert Desch Plantpak kontinuierlich sein Sortiment an umweltfreundlichen Produkten für den Erwerbsgartenbau. Neben RECOVER® kommt Desch mit der neuen Marke D-TECT dem Bedarf an umweltfreundlichen Töpfen noch besser nach.

RECOVER: Mit Cyclos-HTP-Zertifikat zu 100 % für die Kreislaufwirtschaft geeignet.

RECOVER®-Produkte sind vollständig durch Infrarotlicht (NIR) nachweisbar. Dadurch wird sichergestellt, dass RECOVER®-Töpfe, die nach Gebrauch in den Abfall gelangen, wieder aus dem Abfallstrom herausgefiltert werden können. Das durch diese Trennung gewonnene saubere PP kann für neue Produkte wie RECOVER®-Blumentöpfe wiederverwendet werden. Durch die Basis aus Post-Consumer-Kunststoffen eignet sich RECOVER® damit für die Kreislaufwirtschaft – immer wieder recyclebar. RECOVER®-Produkte sind in den Farben Blau, Grau, Terrakotta und Olivgrün erhältlich.

D-TECT. Nachweisbarer Recyclingkunststoff

Desch führt D-Tect als pragmatische Lösung für die Marktnachfrage nach nachweisbaren Töpfen ein. D-Tect ist ein spritzgegossener oder thermogeformter Blumentopf oder Behälter, der sich hervorragend für Züchter eignet und nach Gebrauch einfach zu recyceln ist. D-Tect ist vollständig durch Infrarotlicht (NIR) nachweisbar und wird bei der Abfallverarbeitung aus dem Abfallstrom zur Wiederverwendung herausgefiltert. D-Tect ist somit ein überaus praktischer, recycelter Kunststofftopf für den Züchter, der die Anforderungen an die Abfalltrennung erfüllt, wie sie insbesondere von Kunden in Großbritannien gestellt werden. Standardmäßig in der Farbe Terrakotta erhältlich. Grau und Olivgrün auf Anfrage. (Desch)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.